Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!

18.10.2019, 15:16 Uhr Reparationen: GRE blitzt bei DE ab

1 min Lesezeit 18.10.2019, 15:16 Uhr

Griechenland fordert von Deutschland knapp 300 Milliarden Euro als Wiedergutmachung für Schäden aus dem Zweiten Weltkrieg. Nun hat Deutschland diese Forderung offiziell zurückgewiesen, wie die Deutsche Presse-Agentur meldet. Das Auswärtige Amt habe dem griechischen Botschafter eine entsprechende diplomatische Note zugestellt. Für Deutschland ist das Thema Reparationen seit dem sogenannten Zwei-plus-Vier-Vertrag zur deutschen Einheit von 1990 rechtlich und politisch abgeschlossen. Allerdings waren Griechenland und andere von Nazi-Deutschland angegriffene Länder an diesem Vertrag nicht beteiligt.

Unterstütze Zentralplus
War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare