07.10.2020, 05:31 Uhr Reichste trotz Corona noch reicher

1 min Lesezeit 07.10.2020, 05:31 Uhr

Trotz Corona-Krise haben die Vermögen der Milliardäre dieses Jahr einen neuen Rekordwert erreicht. Die 2200 reichsten Menschen der Welt besassen Ende Juli ein Vermögen von rund 10,2 Billionen Dollar, wie eine Studie der Grossbank UBS und des Beratungsunternehmens PWC zeigt. Der bisherige Rekordwert von 2017 lag noch knapp unter 9 Billionen Dollar. Der Anstieg geht laut der Studie vor allem auf steigende Wertpapierkurse zurück. Gut ein Drittel des Vermögens der Reichsten entfällt auf die USA, gefolgt von China und Deutschland. Insgesamt zählten die Studienautoren auf dem Globus nun 2189 Milliardäre, nach 2158 im Jahr 2017.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF