Regionales Leben
Volle Terminkalender

Zentralschweizer Samichläuse werden mit Anfragen überrannt

Der Samichlaus besucht dieses Jahr besonders viele Zuger und Luzerner Kinder. (Bild: Emanuel Ammon/AURA)

Bald ziehen wieder der Samichlaus und sein Gespann durch die Strassen. Die Chläuse verzeichnen eine hohe Nachfrage, teils noch höher als vor der Pandemie. Was die Vereine zum einen freut, zum anderen vor Herausforderungen stellt.

«Samichlaus, du liebe Maa»: Derzeit üben viele Luzerner Kinder fleissig Versli und Sprüchli. Denn bald zieht der Samichlaus wieder mit Esel und Schmutzli um die Häuser. Wie «Pilatus Today» berichtet, stehen heuer sehr viele Besuche an. Dies, nachdem die Samichlaus-Besuche während der Lockdowns ausblieben oder via Video stattgefunden haben (zentralplus berichtete). Die Luzerner Samichlaus-Vereine verzeichnen gar eine höhere Nachfrage als noch vor der Pandemie.

So sagt etwa Kurt Käppeli, Präsident der Lozärner Samichlaus-Gesellschaft, seine Termine hätten sich verdoppelt. Ähnlich sieht es beim Verein Maihof Samichlaus aus. Statt 40 Besuche wie 2019, stehen in diesem Jahr 60 Besuche an. Auch in Zug sind die Samichläuse heiss begehrt: Der Verein St. Nikolaus Gut Hirt Zug sei komplett ausgebucht, wie das Onlineportal schreibt.

Das freut zwar die Vereine, stellt sie aber auch vor Herausforderungen. In Luzern und Zug kämpfen die Vereine mit Nachwuchs-Problemen. Gemäss Käppeli habe eine Flyer-Aktion zur Mitgliederwerbung kaum gefruchtet. In Zug hingegen gestalte sich vor allem die Schmutzli Suche als schwierig.

Verwendete Quellen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.