Und: Bauer fürchten Schweinepest

Staupe-Virus tötet Füchse im Bireggwald

Die Füchse im Bireggwald sind vom Staupe-Virus betroffen. (Bild: Symbolbild: Adobe Stock)

Während sich Luzerner Bauer vor der Schweinepest nahe der Schweizer Grenze fürchten, treibt das Staupe-Virus hier bereits sein Unwesen. Im Bireggwald gestorbene Füchse wurden positiv auf das Virus getestet.

In den letzten Tagen seien mehrere Füchse im Bireggwald krank geworden oder gar gestorben. Nun ist der Grund dafür klar: die Krankheit «Staupe». Einer der toten Füchse sei an der Universität Bern untersucht worden, schreibt die «Luzerner Zeitung».

Die Viruskrankheit sei vorwiegend unter Füchsen, Dachse und Marder verbreitet. Die Tiere würden unter einer allgemeinen Schwäche, eitrigem Nasen- und Augenausfluss sowie Husten leiden. Weiter können auch Fieber, Erbrechen und Durchfall vorkommen.

Aktiv auf Fuchsjagd gehe man deswegen nicht, sagt Daniel Schmid, Wildhüter beim Kanton Luzern gegenüber der Zeitung. Irgendwann erlösche die Seuche und die Population könne sich wieder aufbauen. Wer im Wald ein krankes oder totes Tier findet, sollte dieses nicht anfassen. Stattdessen sollte man das Tier der Wildhut oder der Polizei melden.

In Luzern wären die Folgen der Schweinepest enorm

In Italien an der Grenze zur Schweiz wurde die Afrikanische Schweinepest (ASP) nachgewiesen. Die Luzerner Bäuerinnen fürchten sich davor, dass die Pest in die Schweiz verschleppt wird. Mit ASP infizierte Schweine sterben innerhalb von wenigen Tagen. Für Menschen ist die Krankheit hingegen nicht gefährlich, sie können diese jedoch übertragen.

Es sei nur noch eine Frage der Zeit, bis sich die Schweinepest auch hier ausbreitet, schreibt die «Luzerner Zeitung» weiter. Adrian Schütz, stellvertretender Geschäftsführer der Interessensgemeinschaft für Schweinehalter, erzählt, dass gerade im Kanton Luzern die Folgen des ASP-Virus enorm wären. Dies begründet er gegenüber der Zeitung mit der grossen Dichte an Schweinezuchtbetrieben. Falls ein Gebiet vom Virus betroffen sein werde, müssten man alle Schweine töten.

Verwendete Quellen
  • Artikel zur Schweinepest in der «Luzerner Zeitung»
  • Artikel zum Staupe-Virus in der «Luzerner Zeitung»
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


1 Kommentar
  • Profilfoto von Renato
    Renato, 08.02.2024, 21:50 Uhr

    Wie kommt dies Staupe Virus in den Wald? Hunde? Andere Füchse?

    👍1Gefällt mir👏0Applaus🤔0Nachdenklich👎0Daumen runter
Apple Store IconGoogle Play Store Icon