Vorgänger tritt zurück

Sie ist die neue Chefin beim Roten Kreuz Zug

Stefanie Holm wird neue Chefin des SRK Zug. (Bild: zvg)

Stefanie Holm übernimmt die Geschäftsführung des Schweizerischen Roten Kreuz (SRK) des Kantons Zug per Anfang April. Sie folgt auf Stefan Bellwald.

Per 1. April 2024 übernimmt Stefanie Holm die Geschäftsführung, heisst es in der Medienmitteilung des SRK Kanton Zug. Holm studierte Wirtschaftswissenschaften an der HSG in St. Gallen. Sie arbeitete in verschiedenen Branchen und Ländern im Bereich Marketing, Kommunikation und Business Development. Dann wechselte sie 2017 in den Stiftungsbereich. Zuletzt war Stefanie Holm Geschäftsführerin der Visio-Permacultura Stiftung.

Sie folgt auf Stefan Bellwald, der als Geschäftsführer des SRK Kanton Zug nach vierjähriger Amtszeit zurücktritt. Er möchte sich einer neuen Herausforderung stellen. Bellwald habe dazu beigetragen, dass sich die finanzielle Situation stabilisiert habe. Zudem konnten neue Dienstleistungen im Bereich Integration und Migration aufgebaut werden.

200 Freiwillige im Einsatz

Das SRK Kanton Zug ist einer von 24 Kantonalverbänden des Schweizerischen Roten Kreuzes und bezweckt, bei der Erfüllung der Aufgaben des Schweizerischen Roten Kreuzes mitzuwirken. Es begleitet, berät, unterstützt, entlastet und fördert Menschen im Kanton Zug. Etwa mit einem Fahrdienst, dem Rotkreuz-Notruf oder dem Entlastungsdienst für pflegende Angehörige.

Diese Dienstleistungen stemmen im Kanton Zug rund 40 Mitarbeiterinnen und 200 Freiwillige, unterstützt durch 6’000 Mitglieder und Gönner.

Verwendete Quellen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon