Regionales Leben
Generalversammlung

Offiziersgesellschaft Zug hat einen neuen Präsidenten

Der neue Präsident der Offiziersgesellschaft Zug Gregor Bruhin (links), und sein Vorgänger Danilo Schwerzmann (rechts). (Bild: zvg)

Mehrere hundert Mitglieder der 1844 gegründeten Offiziersgesellschaft des Kantons Zug trafen sich in der Stadt Zug. Die neue Sicherheitsdirektorin Laura Dittli war mit dabei.

Die Offiziersgesellschaft des Kantons Zug hat am Donnerstagabend ihre 179. Generalversammlung im Theater Casino Zug durchgeführt. Mit dabei waren die neue Sicherheitsdirektorin Laura Dittli und der Kantonsratspräsident Karl Nussbaumer. Sie sprachen eine Grussbotschaft an die Versammelten.

Nach acht Jahren als Präsident verabschiedete sich Oberstleutnant Danilo Schwerzmann aus seinem Amt. Sein Nachfolger ist der vormalige Vize-Präsident, Hauptmann Gregor Bruhin. Auch Oberst Markus Ming, der seit 22 Jahren im Vorstand ist, trat sein Amt ab.

Die Offiziersgesellschaft Zug wurde 1844 gegründet und zählt 400 Mitglieder. Ihr Ziel ist die Wahrnehmung der militärpolitischen Verantwortung und Interessen der Offiziere im Rahmen der schweizerischen Sicherheitspolitik.

Eine gewisse Popularität in Zug haben die von der Gesellschaft organisierten Schiessanlässe. Unter anderem das alljährliche Pistolen-Wettschiessen.

Verwendete Quellen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Apple Store IconGoogle Play Store Icon