Knapp ein Drittel weniger Installationen

Lilu Lichtfestival findet in reduzierter Form statt

Das Lilu Lichtfestival findet im Januar 2023 trotz Energiespar-Appellen statt. Es wird jedoch weniger Installationen geben als im Vorjahr. (Bild: PLU)

Trotz der drohenden Energiekrise haben sich die Organisatoren entscheiden, am Festival festzuhalten. Das Lichtfestival wird jedoch in kleinerem Rahmen stattfinden.

«Es ist uns wichtig, dass wir mit der Durchführung des Lilu Lichtfestivals Luzern strahlende Momente in einer für uns alle eher herausfordernden Zeit schaffen können», wird Marcel Perren, Präsident des Vereins Lichtfestival Luzern, in einer Medienmitteilung zitiert. Es sei eine Entscheidung zwischen «vielen glücklichen Besucherinnen und Besuchern» und einem «allgemein geringen Energiespar-Potenzial» gewesen.

Stadt fordert Reduktion des Energieverbrauchs um 20 Prozent

Aufgrund des drohenden Energiemangels hat man sich aber entschieden, den Energieverbrauch um 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr zu senken. Auch die Stadtverwaltung Luzern ist aktiv in die Entscheidungsfindung einbezogen worden, schreibt das Lilu. Die Stadtverwaltung fordert eine Reduktion von mindestens 20 Prozent des Energieverbrauchs und einen konkreten Massnahmenplan. Wie das Lilu weiter schreibt, begrüsse die Stadtverwaltung den Durchführungs-Entscheid des Vereins.

Damit das Energiesparziel erreicht werden kann, wird es bei der kommenden Ausgabe im Januar 2023 rund 30 Prozent weniger Installationen geben. Unter anderem verzichtet der Verein auf die Inszenierung des Wasserturmes.

Verwendete Quellen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon