Regionales Leben
Wiese wird verdoppelt

Leumatt: Hier entsteht Luzerns neuster Park

Noch gibt der Leumattpark in der Stadt Luzern ein eher tristes Bild ab. (Bild: Stadt Luzern)

Der Leumattpark ist der Stadt Luzern wird vergrössert. Leumattpark? Wenn dir das nichts sagt: Kein Problem, wir helfen dir.

Der Leumattpark ist eine kleine Wiese bei der Bushaltestelle Leumatt im Quartier Bellerive-Halde-Lützelmatt. Bisher fristete er tatsächlich ein Schattendasein. Das soll sich nun aber ändern.

Die Stadt Luzern will die wenig genutzte Wendeschlaufe zugunsten des Leumattparks aufheben, wie sie mitteilt. Der nutzbare Teil des Parks wird damit um mehr als die Hälfte vergrössert. Im Park entsteht dann ein zentraler Platz. Dieser soll als Quartiertreffpunkt von Jung und Alt genutzt werden.

«Auf dem Platz werden ein kleiner Brunnen errichtet und neue Sitzgelegenheiten aufgestellt. Ein Heckenlabyrinth mit einem Spielhaus und Nischen erhöhen den Erlebnis- und Spielwert», heisst es in der Mitteilung. Zu den angrenzenden Strassen hin werde der Park von einer Wildsträucher- und Wildstaudenhecke sowie einem Zaun eingerahmt.

Widerstand gegen «Blumenwiese»: Beim Leumattpark macht's die Stadt besser

Der aufgewertete Leumattpark wurde von der Stadt Luzern partizipativ gemeinsam mit Schulkindern, Erwachsenen und Vereinen entwickelt. Dies soll wohl auch verhindern, dass die Gestaltung auf Widerstand aus dem Quartier stösst, wie dies kürzlich bei der «Blumenwiese» im Obergrundquartier der Fall war (zentralplus berichtete).

Die Arbeiten kosten insgesamt 1,4 Millionen Franken. 400’000 davon werden in den Park investiert, der Rest in den Umbau der bisher nicht hindernisfreien Bushaltestelle. Das Bauprojekt liegt aktuell bei der Stadt auf. Läuft alles nach Plan, können die Arbeiten am Leumattpark und der Bushaltestelle Leumatt ab Mitte 2023 umgesetzt werden.

Die Bushaltestelle Leumatt soll rollstuhlgängig gemacht werden.
Die Bushaltestelle Leumatt soll rollstuhlgängig gemacht werden. (Bild: Stadt Luzern)
Verwendete Quellen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.