Zuger Bauernverband macht Druck

Jetzt soll die Wolfsfeuerwehr den Bauern helfen

Wölfe polarisieren – nicht erst seit letztem Jahr. (Bild: Symbolbild: Adobe Stock)

Der Zuger Bauernverband will eine «Wolfsfeuerwehr» etablieren. Sie soll betroffenen Landwirten im Ernstfall zur Seite stehen.

Der Wolfsriss am Zuger Blasenberg im Herbst 2023 hat in der Seele des Kantons Spuren hinterlassen (zentralplus berichtete). Obwohl Wölfe bisher Zug nur durchstriffen, fordert der Zuger Bauernverband jetzt eine «Wolfsfeuerwehr». Der Pikettdienst soll im Falle eines Angriffs aktiviert werden, berichtet die «Zuger Zeitung».

Die Freiwilligen sollen vor Ort helfen. Beispielsweise sollen sie tote Tiere bergen, Zäune wieder errichten oder die Betroffenen mental unterstützen, erklärt Thomas Rickenbacher, Zuger Bauernpräsident. Doch leichter gesagt als getan: Noch mangelt es an Freiwilligen. Sechs Personen hätte er gerne in der «Wolfsfeuerwehr» – die Suche dauert an.

Neue Jagdverordnung des Bundes tritt 2025 in Kraft

Ebenfalls Kritik erhält Bern vom Zuger Bauernpräsident. Entschädigungen für Herdenschutzmassnahmen und gerissene Tiere erhalte man zu umständlich. Er fordert daher eine «Zuger Lösung». Dabei blickt er auch auf die neue Jagdverordnung, die im Februar 2025 in Kraft treten soll. Dann erhalten die Kantone voraussichtlich mehr Aufgaben, auch bei der Finanzierung des Herdenschutzes.

Verwendete Quellen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


3 Kommentare
  • Profilfoto von freddy
    freddy, 04.03.2024, 09:08 Uhr

    Oder eine Mountainbiker Feuerwehr und eine Hundepolizei, vielleicht sogar eine Pilz-Elite Einheit. Oder wir verbieten einfach den Wolf! Alternativ sind Steuersenkungen auch immer die Lösung für alle Probleme.

    👍0Gefällt mir👏0Applaus🤔0Nachdenklich👎0Daumen runter
  • Profilfoto von Dario Meier
    Dario Meier, 02.03.2024, 22:28 Uhr

    Ich fordere eine Feuerwehr vor Bauern, die mit Pestiziden und Co unsere Gewässer vergiften. Dabei geht es um ein reales Problem, nicht um ein herbei geredetes..

    👍0Gefällt mir👏0Applaus🤔0Nachdenklich👎0Daumen runter
  • Profilfoto von Hegard
    Hegard, 02.03.2024, 13:19 Uhr

    Wenn man seine Tiere liebt, schützt man sie, bevor die Feuerwehr kommen muss. Aber wenn man dafür zu faul ist und Tiere nur wegen den Direktzahlungen haltet, sollte man solche Tierhaltungen verbieten!

    👍1Gefällt mir👏0Applaus🤔0Nachdenklich👎0Daumen runter
Apple Store IconGoogle Play Store Icon