Regionales Leben
Das sind Luzerns beste Bilder auf Instagram

Hitzesommer 2018: Nacktwanderer, Bier und Stangentänzerinnen

Viel nackte Haut: zentralplus präsentiert das Best-of aller Luzerner Instagram-Posts.

(Bild: instagram/Montage ida)

Das Thermometer sinkt, und bald sagen wir dem Sommer adieu. Nun ist es an der Zeit, den Hitzesommer Revue passieren zu lassen. zentralplus hat aus diesem Grund ein Best-of aller Instagram-Posts von Luzern gezimmert.

Es war heiss, sehr heiss. Die Temperaturen stiegen zu Spitzenzeiten täglich auf über 30 Grad Celsius an. Die Bilanz: 44 Hitzetage gab es in der Schweiz, wie die Wetterredaktion von «SRF» mitteilte. In Sitten war es am heissesten: Das Thermometer verzeichnete hier den schweizweiten Maximalwert von 36,2 Grad Celsius. Dennoch konnte der Sommer 2018 den Rekord-Sommer von 2003 nicht toppen.

zentralplus hat sich durch die Instagram-Beiträge der letzten zwei Monate geklickt. Die schönsten, freizügigsten, kalorien- und actionreichsten Bilder Luzerns haben wir in einem Best-of zusammengetragen. Doch seht selbst.

Sprung ins kühle Nass

Der Sprung ins kühle Nass war für viele Luzerner eine willkommene Abwechslung. Denn wer braucht bei den Luzerner Seen und Flüssen schon ans Meer zu fahren?

 

| Palace |

Ein Beitrag geteilt von themrt (@themrt) amAug 21, 2018 um 11:54 PDT

Jedoch war es nicht immer ganz einfach, einen Platz für sein Badetuch in einer Badi zu ergattern. Auch das Schwimmen im See ähnelte manchmal eher einem Kampf – denn der Hitzesommer führte zu Dichtestress in den Luzerner Badeanstalten (zentralplus berichtete).

Die Wasserrutsche – ein «No-Go»?

Die hitzigen Temperaturen schienen jedoch nicht allen gutzutun – oder an den Hirnzellen des umweltbewussten Denkens zu nagen. Bei akuter Trockenheit wurden Radiohörerinnen für ein Mittagessen an der Kälte eigens mit dem Helikopter auf den Gletscher geflogen (zentralplus berichtete). Zudem nistete sich eine 200 Meter lange Rutschbahn, die 110’000 Liter Wasser verbraucht hatte, im Luzerner Schönbühl-Quartier ein. Und dies, obwohl viele Gemeinden ihre Bürger zum Wassersparen aufgefordert haben. Die Wasserrutsche war für die BDP ein absolutes «No-Go» (zentralplus berichtete).

 

@slidemycity @rivella_ch #slidemycity #Luzern

Ein Beitrag geteilt von Vong Chea (@vong1030) amAug 4, 2018 um 6:34 PDT

Hitzezeit – Zeit für Nackedeis!

Mit der Hitze fielen die Hüllen. Luzerner präsentierten sich besonders gerne und viel nackig. Nicht nur Tuch an Tuch in den Badis. Sondern auch «füdliblutt» beim Bergsteigen. Das Alpenpanorama «unten ohne» zu geniessen, schien dieser Herrentruppe gefallen zu haben.

 

Any excuse to get the 😊 out.

Ein Beitrag geteilt von James Veitch (@instaveitchgram) amAug 20, 2018 um 3:25 PDT

… und weil’s so schön war, gleich nochmals – ob die Girls das Weite gesucht haben?

 

so, are the girls coming back?

Ein Beitrag geteilt von Jake Pulitano (@jakepuls) amAug 20, 2018 um 11:42 PDT

Wenn man seinen Blick über den Vierwaldstättersee schweifen liess, entdeckte man hie und da auch einen Kapitän, der in See stach:

 

Lucerne, you certainly exceeded expectations 🇨🇭

Ein Beitrag geteilt von OLIVER PEAKE (@olliepeake) amJul 19, 2018 um 1:00 PDT

Herren in möglichst knappem Badehöschen griffen sich an die Mütze, um ihre Muckis fürs Bild – ganz zufällig natürlich – in Szene zu setzen:

 

In Love with Luzern 🇨🇭❤️

Ein Beitrag geteilt von DYLAN // de BLAQUIERE (@deblakes) amJul 18, 2018 um 10:59 PDT


Natürlich dürfen auch die Gigolos nicht fehlen. Achtung: Folgendes Bild ist wohl nicht ganz jugendfrei …

 

We are back in Lucerne! 😋😍😘

Ein Beitrag geteilt von Dominik (@_notanillusion_) amAug 19, 2018 um 2:01 PDT

Zu Sommerzeiten rasieren sich Frauen ihre Beine aalglatt – auch die entsprechende Pediküre ist ein «Must».

… das ständige Lechzen nach Bier

Wo Sommer, Sonne, Sonnenschein das Zepter übernehmen, da ist die Unbeschwertheit – und der Griff zum Bier nicht weit. Dies führte gar zu einem Bierengpass in einigen Brauereien (zentralplus berichtete).

Mit einem Bier in der Hand liess es sich besonders gut in der Reuss treiben.

Diesen Sommer haben sich Luzerner besonders oft zugeprostet. Denn ein kühles Blondes kommt selten alleine.

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Michael Odiorne (@michaelodiorne) amAug 27, 2018 um 3:17 PDT

Um das Stückchen «Bella Italia» in Luzern zu fühlen, fehlte nur noch das perfekte Gelato (zentralplus berichtete):

 

🇨🇭

Ein Beitrag geteilt von Maria (@maria.neciu) amAug 21, 2018 um 9:17 PDT

Pole-Dance in der Ufschötti

Andere liessen sich von der Hitze nicht davon abbringen, ihren Körper auch zur Grillsaison in Form zu halten. Luzerner scheuten vor Aktivitäten an Pole-Dance-Stangen, auf Brettern und gar in luftiger Höhe nicht zurück.

Aus der Höhe war zudem ein wenig See neben all den Badenden zu sehen:

Andere holten sich beim Wakeboarden einen Adrenalinkick:

Musikalische Höhepunkte

Das Blue Balls gehört zum Luzerner Sommer, wie der Cervelat und das Bier. Die diesjährige Ausgabe des Blue-Balls-Festivals lockte über 100’000 Besucher an (zentralplus berichtete). Nun ist es Zeit, ein wenig in Erinnerungen zu schwelgen.

 

Blueblueballs• #luzern #lucerne #lightroom #blueballs #blueballsfestival #ig_luzern

Ein Beitrag geteilt von •Mary Marinaro• (@morpheliaa) amJul 31, 2018 um 4:30 PDT

Melody Gardot – eine der besten Jazzsängerinnen weltweit – sorgte für ein weiteres Highlight. Das vierte Mal besuchte sie das Blue Balls – Standing Ovations gab es auch diesmal:

 

#melodygardot #blueballsfestival #jazz #luzern

Ein Beitrag geteilt von N. K. (@a.lady.in.zurich) amJul 25, 2018 um 11:56 PDT

Schmetterlinge im Bauch

Im Frühling machen sich bekanntlich Frühlingsgefühle breit – im Sommer werden sie ausgelebt.

 

Llegó y es todo lo que quiero que esté.

Ein Beitrag geteilt von ROSER (@rosergomila95) amAug 21, 2018 um 12:22 PDT

Auch die berühmt-berüchtigte Hebefigur aus dem Film «Dirty Dancing» darf natürlich nicht fehlen:

Doch auch Singles verbrachten romantische Stunden zu zweit:

Segeln – oder das Baden in Luxus

Auch die ganz Kleinen hatten diesen Sommer allen Grund zu strahlen:

Im «Infinity Pool» des Bürgenstock Resorts schienen sich die Grenzen zwischen Himmel und Wasser aufzulösen:

 

A view above the world 🌍

Ein Beitrag geteilt von Chayanin C ♡ (@bbbammms) amAug 22, 2018 um 11:57 PDT

Der Alltag holt Luzerner ein

Doch auch der schönste und hitzigste Sommer geht vorbei. Und Arbeit und Ausbildung dominieren erneut den Alltag. Für zahlreiche «Kinder» war es gar der erste Schultag in ihrem Leben:

«Digital Natives» hatten alle Hände voll zu tun

Die Instagram-Beiträge scheinen nicht weniger zu werden. Denn was wäre ein wunderschöner Sommer in unserer Leuchtenstadt, wenn man nicht all die schönen Erinnerungen auf Instagram postet?

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.