Mindestens zwei Fahrzeuge in Brand

Update: Feuer in der Stadt Zug ist gelöscht

Brand in einer Tiefgarage an der Industriestrasse in Zug. (Bild: Zuger Polizei)

In einer Tiefgarage an der Industriestrasse in Zug ist Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehr forderte die Bevölkerung im Bereich Metalli dazu auf, alle Fenster zu schliessen. Verletzt wurde niemand, der entstandene Sachschaden dürfte jedoch beträchtlich sein.

Um 14 Uhr ist dichter, schwarzer Rauch aus einer Tiefgarage an der Industriestrasse aufgestiegen. Wegen der grossen Hitzeentwicklung in der Tiefgarage sei das Vordringen zum Brandherd eine schwierige Angelegenheit gewesen, sagt Polizeisprecher Frank Kleiner gegenüber zentralplus. Doch mittlerweile sei es gelungen, den Brand zu löschen.

«Doch es gibt weiterhin eine starke Rauchentwicklung. Die Feuerwehr ist aktuell damit beschäftigt, den Rauch mit mehreren Lüftern abzusaugen», sagt Kleiner weiter. Er geht davon aus, dass der gesperrte Strassenabschnitt schon in den nächsten Stunden wieder freigegeben werden kann.

«Die Brandursache kennen wir noch nicht. Bekannt ist, dass mindestens zwei Fahrzeuge im ersten Untergeschoss gebrannt haben», so Kleiner. Währenddessen mussten rund 40 Personen aus dem Geschäftsgebäude oberhalb der Tiefgarage vorsorglich evakuiert werden, wie die Zuger Polizei schreibt. Zwei Personen wurden vom Rettungsdienst Zug auf eine Rauchgasvergiftung untersucht. Verletzt wurde niemand.

Bilder zeigen eine dunkle Rauchsäule aufsteigen. Ab der Poststrasse war ein Abschnitt der Gotthard-/Industriestrasse für den Einsatz gesperrt. Aktuell dauert der Einsatz noch an. Deshalb kann der entstandene Sachschaden nicht beziffert werden. Er sei aber beträchtlich, schreibt die Zuger Polizei. Durch den starken, beissenden Rauch seien auch Schäden an angrenzenden Geschäften entstanden.

0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon