Regeln für Biker: Nachbarkantone setzen Luzern unter Zugzwang
  • Regionales Leben
Mountainbike ist im Trend, seit der Coronakrise sogar verstärkt. (Symbolbild: Unsplash/Frans Ruiter) (Bild: Unsplash/Fransruiter)

Verschläft der Kanton die Chancen? Regeln für Biker: Nachbarkantone setzen Luzern unter Zugzwang

3 min Lesezeit 2 Kommentare 12.12.2020, 15:00 Uhr

Der Corona-Sommer hat es gezeigt: Auch bei Einheimischen erfreut sich Mountainbiken grösster Beliebtheit. Während andere Kantone vorwärtsmachen, spielt Luzern auf Zeit.

Velofahren im Allgemeinen und Mountainbiken im Speziellen erhalten durch das verordnete «Zuhause-bleiben» ordentlich Schub (zentralplus berichtete). «Auch die Politik hat vielerorts die Zeichen der Zeit erkannt. Viele merken nun, dass das Thema nicht nur den Tourismus betrifft, sondern auch die Freizeitgestaltung der Einheimischen», sagt Thomy Vetterli, der beim Projekt «Mountainbike Zentralschweiz» darauf hinarbeitet, dass die Infrastruktur für Mountainbiker koordiniert gestaltet wird.

Uri, Schwyz und Nidwalden haben in den vergangenen Monaten und Wochen ihre Bemühungen verstärkt. «Besonders erfreut bin ich darüber, dass sich mein Wohnkanton Nidwalden von einem Entwicklungskanton zu einer Vorzeigeregion mausern will.» So wurde das Thema Mountainbike in die bestehende Fachstelle für Wanderwege integriert. Diese soll nun ein kantonales Mountainbike-Konzept und einen entsprechenden Richtplan erstellen. Die Schaffung einer zentralen Anlaufstelle für Grundeigentümer und andere Anspruchsgruppen ist ein zentrales Anliegen von Vetterli.

Und in Luzern? Dort vertrat die Regierung bisher die Haltung, keine Grundsatzentscheide zu fällen, bevor die Vernehmlassung zum Velogesetz des Bundes abgeschlossen wird. Diese soll demnächst vorliegen.

Luzerner Politiker wollen Bike-Sport eindämmen statt ermöglichen

Trotzdem wurden dieser Tage wieder zwei Vorstösse eingereicht. Ein von zahlreichen Kantonsräten mitunterzeichnetes Postulat von Michael Kurmann (CVP) fordert vom Regierungsrat verstärkte Organisation und Kanalisierung, um den Bike-Sport für alle Nutzer von Wanderwegen «verträglich» zu machen und aufkeimende Konflikte zu entschärfen.

«Die Nutzung der Wanderwege am Pilatus unterscheidet sich doch deutlich von der Lenkung der Pendler-Velos zum Bahnhof Luzern.»

Für Thomy Vetterli zeigt sich in dieser Forderung nach «Eindämmung», dass im Kanton Luzern ein Umdenken noch nicht stattgefunden hat, wie es eben in Nidwalden und zuvor schon in Uri und Schwyz der Fall gewesen ist. «Wer die Chancen des Bike-Sports erkennt, fragt eher danach, wo Mountainbiken möglich sein soll und welche Infrastruktur es gegebenenfalls dafür braucht. Dieser Ansatz ist um einiges konstruktiver.»

Freizeitverkehr und Veloweg-Planung trennen

Vetterli hofft, dass das Voranschreiten der Nachbarkantone nun auch bei den Luzerner Behörden und Politikern etwas bewegt. Ein wichtiger Schritt wäre, nicht zu viel auf einmal zu wollen. «In den Nachbarkantonen hat es sich bewährt, die Frage nach der Freizeitnutzung von Wander- und anderen Wegen unabhängig von der Veloinfrastruktur in Siedlungsgebieten anzugehen.» Gerade in Luzern, wo der grösste Teil der Velowege flach sind und oft im städtischen Gebiet zu reden geben, sei dies sinnvoll. «Die Nutzung der Wanderwege am Pilatus unterscheidet sich doch deutlich von der Lenkung der Pendler-Velos zum Bahnhof Luzern.»

Auf der anderen Seite bestehe die Gefahr, wenn man viele Fragen mit einem einzigen Gesetz klären wolle, über das Ziel hinaus zu schiessen und gar nicht vorwärtszukommen, wie sich das auch bei der letzten Abstimmung über das Jagdgesetz gezeigt habe.

Jetzt den nächsten Sommer vorbereiten

Sollte es auch in Luzern gelingen, die «Kräfte zu bündeln» und das Mountainbiken auf politischer Ebene besser einzubetten, würde sich auch die Forderung eines zweiten Postulats wohl rascher erfüllen lassen: Hans Lipp, CVP-Gemeindeammann von Flühli, und seine Mitunterzeichner wollen ein Konzept mit einer Karte, die Aufschluss über die verschiedenen Wege des Freizeitverkehrs im Kanton Luzern gibt. In diesem Vorstoss wird bereits vom Freizeitverkehr als «ernstzunehmendem Bereich des Verkehrsaufkommens gesprochen» und damit vom klassischen Pendlerverkehr mit Velos und E-Bikes unterschieden.

Thomy Vetterli ist zurzeit zuversichtlich, dass es nach langem Zögern in der Region Zentralschweiz endlich vorwärtsgeht mit der gemeinsamen Schaffung einer Infrastruktur für Mountainbike-Sportler. Zu früh dran sei man allerdings nicht: «Ich wiederhole es im Moment gebetsmühlenartig: Wir haben diesen Sommer gesehen, wie gross das Bedürfnis ist, sich auf zwei Rädern in der Natur zu bewegen. Wir haben auch gelernt, wo es gut läuft und wo Verbesserungspotenzial besteht. Das sollten wir bis im nächsten Sommer nutzen, um dann bereit zu sein.»

Du bist noch kein Möglichmacher? Als Möglichmacherin kannst Du zentralplus unterstützen. Mehr erfahren.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

2 Kommentare
  1. Kaufmann, 13.12.2020, 15:51 Uhr

    Herzlichen Dank allen, die uns die Wege und Natur für diesen Sport öffnen.
    Von den Biker-Fans erwarte ich Rücksicht und Charakter bei den Begegnungen mit Fussgängern. Vorab bei Abfahren fahre ich langsam und grüsse die Wanderer. Von diesen erwarte ich, uns nicht zum vornherein feindlich zu begegnen.
    Muss wirklich alles _bis ins Letzte der Freizeit_ gesetzlich geregelt werden?

    0 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter
  2. paul, 12.12.2020, 17:45 Uhr

    5 jahre planung bireggwald …. nichts zu sehen ……. am pilatus sind die bikewege eher für kunderwagen und e-velos …..
    ein hoch auf marbachegg!

    0 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter
×
×
jährlich monatlich
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
CHF60.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
CHF180.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
CHF360.00 / Jahr
zentralplus unterstützen