Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
News
Referendum gegen neue Überbauung am Sonnenberg
  • Aktuell
Bei diesem Waldstück soll laut Komitee die Überbauung realisiert werden. (Bild: Screenshot GoogleMaps)

Angst vor mehr Autos in Kriens Referendum gegen neue Überbauung am Sonnenberg

2 min Lesezeit 4 Kommentare 02.06.2020, 09:47 Uhr

An der Weinhalde in Kriens soll Land umgezont und eine Überbauung realisiert werden. Dagegen regt sich jetzt Widerstand. Ein Komitee will eine Volksabstimmung über das Vorhaben erzwingen.

Am Hang des Sonnenberges sollen rund 13’000 Quadratmeter Land umgezont werden. Nun wurde dagegen das Referendum ergriffen. Das Komitee «Vernünftiges Wachstum Kriens» hat eine entsprechende Unterschriftensammlung lanciert. Diese ist am Montag online gestartet.

«In Kriens wird gebaut wie wild – zu rasch und zu viel», begründet das Komitee das Referendum in einer Mitteilung. «100 neue Wohnungen im Obernau, 415 Wohnungen in der Pilatus-Arena – in Kriens vergeht kaum eine Woche, ohne Ankündigung von neuen Bauprojekten. Und das nicht erst seit gestern: In nur einer Generation, seit den 1980er-Jahren, hat die Siedlungsfläche in Kriens um 40 Prozent zugenommen», wird moniert.

Mehrverkehr und Waldrodung befürchtet

Die massive Bautätigkeit der letzten Jahre und die aktuell bewilligten und geplanten Projekte würden Kriens nahe an einen Verkehrskollaps führen, und die Stadt könne mit dem Wachstum kaum Schritt halten. Ausserdem würden bereits heute 40 Hektaren noch ungenutztes Bauland bestehen. Hinzu komme, dass für die Überbauung eine grössere Waldfläche gerodet werden müsse und es unweigerlich zu Mehrverkehr kommen werde.

Im Komitee haben sich Weinhalde-Anwohner, die Grünen Kriens, die IG attraktives Kriens sowie ein ehemaliger SVP-Einwohnerrat zusammengeschlossen. «Ziel des Referendums ist, dass die Krienserinnen und Krienser an der Urne selber bestimmen können, ob die Bautätigkeit und das Wachstum von Kriens weiter angeheizt werden soll oder nicht», so das Komitee.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

4 Kommentare
  1. Ercolani Enrico, 01.07.2020, 10:56 Uhr

    EINZONUNG WEINHALDE
    EIGENTUMSWOHNUNGEN bringen pro Einheit 50 bis 70% mehr Steuereinnahmen als Mietwohnungen

    Unterschriftensammlung gegen die Einzonung
    LIEBE STIMMBÜRGERINNEN UND STIMMBÜRGER VON KRIENS,
    BITTE UNTERSCHREIBEN SIE NICHT!
    Meine Begründungen für diese Bitte sind folgende:
    Die Finanzlage von Kriens ist desaströs! Im Einwohnerrat haben sich ausser der FDP alle Parteien für eine Steuererhöhung ausgesprochen! In Kriens brauchen wir mehr Einnahmen. Auf die Grundstückgewinnsteuern die aus dem Verkauf von Eigenheimen und die zu erwartenden Steuereinnahmen der Wohnungskäufer, können und dürfen wir nicht verzichten. Wenn Sie, wie die FDP keine Steuererhöhung wollen, müssen wir nebst Sparmassnahmen auch für mehr Steuereinnahmen sorgen!
    Nach Vorabklärungen der Familie Geisseler mit unserer Stadtregierung und positiven Rückmeldungen wurde vier Jahre geplant und dafür sehr viel Geld ausgegeben. Das Resultat ist ein hervorragendes Projekt mit familienfreundlichen Eigentumswohnungen. Grosse Beachtung wurde von der Bauherrschaft auf hohen Wohnwert und das Einhalten ökologischer Vorschriften geschenkt. Die Erschliessung des Areals konnte umweltschonend gestaltet werden. Die Einzonung und die Baubewilligung zu verweigern geht gegen Treu und Glauben! In einem ähnlichen Fall hat das Bundesgericht zu Gunsten der Bauherrschaft entschieden. Das einzige, was eine Initiative auslöst, ist eine Verzögerung des Baubeginns mit entsprechenden Mehrkosten. Ob das nebst Verhinderung von Arbeitsplätzen intelligent ist, bezweifle ich!
    N.B. Der Einwohnerrat hat der Einzonung Weinhalde mit 20:6 Stimmen zugestimmt; dies nicht zuletzt, weil mit Grundstückgewinnsteuern und dem Zuzug guter Steuerzahlern gerechnet werden kann.

    Enrico Ercolani FDP Einwohnerrat Kriens

  2. Evelyne Ineichen, 06.06.2020, 14:27 Uhr

    Der Verkehrskollaps ist bereits Tatsache. Ab 16.30 Uhr sich via Horwerstrasse, Luzernerstrasse, Schachenstrasse Richtung Obernau zu bewegen, ist eine reine Glückssache. Das Verkehrschaos wäre noch viel schlimmer, wären die vielen leerstehenden Wohnungen auch noch besetzt. Rodungen von Waldstücken hatten wir schon, Eichhofareal! Unbewilligt abgerissener Bau unter Denkmalschutz stehend ebenfalls. Über 500 neue Wohnungen und bereits sind schon weitere geplant. So kann und darf es nicht mehr weitergehen. Ziel des Referendums ist, dass die Krienserinnen und Krienser an der Urne gehen und diesen Auswüchsen und Fehlinvestitionen endlich ein Ende setzen. Grossen Dank gebührt dem Komitee, welches das Referendum ergriffen hat.

  3. Kasimir Pfyffer, 03.06.2020, 06:40 Uhr

    Die Weinhalde ist einer der letzten Flecken am Sonnenberg, der noch nicht mit hässlichen Bauten zugestellt ist. Der Schutzwald ist obendrein ein Vogel-Paradies und eine dringend nötige grüne Lunge im Siedlungsbrei. Muss man diesen Ort wirklich kaputtmachen? Nein, das muss man nicht! Einwohnerrat und Regierung wollen dieses unnötige und widersinnige Projekt nur durchstieren, weil sie das Gesicht verlieren könnten. Aber was diese Regierung „leistet“, haben wir gesehen, und darum haben wir sie nicht wiedergewählt. Nein zur Weinhalde und ja zum frischen Wind!

  4. Müller, 02.06.2020, 14:04 Uhr

    Die andere Frage wann Baut Kriens endlich den Tunnel Umfahrung Kriens und wann wird der Bus egal ob nr 30 oder nr 12 bis Busschleife Kriens verlängert so müsste man ja auch nicht Dauernd um den gesamten Sonnenberg rum, Verkehrsentlastung, aber von sowas sind wir noch Jahrzehnte Entfernt, lieber den Bahnhof Littau für Millionen umbauen ein bus Hof das da wahrscheinlich noch weitere 20 Buse platz haben und Kriens ,solange die sich nicht selber am Füdle nehmen wird auch nichts gehen, und warum wurde dazumal die Autobahn überhaupt durch alle Gemeinden Gebaut Emmen Enthauptet ,

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF