10.03.2021, 18:58 Uhr Reaktionen auf Masken-Debakel

1 min Lesezeit 10.03.2021, 18:58 Uhr

Die Firma Emix schreibt, man werde die beanstandeten Masken durch frische FFP2-Masken ersetzen. Zudem erstatte man den Kaufpreis, falls sich der Befund in einem zweiten Test bestätige. Man habe die Masken bei einem Importeur gekauft und davon ausgehen können, dass es sich um korrekte Ware handle. Dazu sagt der Berner Heilmittelrechtsexperte Boris Kreit: «Bei solchen Produkten stehen in der Handelskette alle Akteure in der Verantwortung.» Kreit sieht auch Swissmedic in der Pflicht: «Es besteht der Verdacht, dass gegen das Heilmittelgesetz verstossen wurde.» Dies könne den Einzug des erwirtschafteten Gewinns zur Folge haben. Swissmedic hingegen verweist ans Seco. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF