Raten Sie mal, was Junge Grüne an der Vollversammlung essen
  • News
Das war vor der Vollversammlung: Gruppenfoto der Jungen Grünen beim Klimastreik. (Bild: Facebook Junge Grüne Kanton Luzern)

Letztes Treffen vor den Luzerner Wahlen Raten Sie mal, was Junge Grüne an der Vollversammlung essen

3 min Lesezeit 17.03.2019, 16:30 Uhr

Die Jungen Grünen des Kantons Luzern sind für das Budget der Stadt Luzern, sie bestätigen Ihren Vorstand und sind guter Dinge für die bevorstehenden Wahlen. Aber eine wichtige Frage bleibt noch ungeklärt.

Die Nachricht erreicht uns zwar nur als Nebensatz in einer Mitteilung der Jungen Grünen des Kantons Luzerns über ihre Vollversammlung, welche sie am Freitag abhielten. Sie ist auch nicht überraschend, aber doch kennzeichnend.

«Bei bestem veganen Dinner» habe man die Entscheidungen getroffen, heisst es.

Apéro riche ist das Mindeste

Aus jahrelanger journalistischer Erfahrung wissen wir, dass Parteitreffen im Rang einer GV eigentlich immer Verpflegung beinhalten. Mit Wurst und Brot muss sich niemand bescheiden. Ein Apéro riche ist das Mindeste, was man erwarten darf. Oft werden in einem Saal vom Wirt oder Caterer mehrere Menüs angeboten – in der Regel ist ein Mocken Fleisch dabei und eine vegetarische Alternative.

Aber ein «veganes Dinner»? «Für verschiedene unsere Mitglieder ist die Ernährung durchaus ein politisches Thema», sagt Jona Studhalter, Co-Präsident der Jungen Grünen gegenüber «zentralplus». Der Import von Lebensmittel, die Aufwände für die Produktion von Fleisch, auch ethische Fragen treiben die Jungen Grünen um.

Es gab Burger

Konkret verfügten sie über ein spezielles Küchenteam, welches ein besonderes Augenmerk auf die Kulinarik lege. Und am Freitag vegane Burger mit Pommes auf die Teller zauberte. Ins Restaurant gehe man nicht, «das ist für uns als Jungpartei ohnehin zu teuer», so Studhalter. So wird fürs Treffen im Paulusheim eben selbst gekocht.

Schon vergangenes Jahr begann die Medienmitteliung mit dem Hinweis, dass man hervorragend gespiesen habe. «Das ist wichtig für uns», sagt Studhalter, «und hat mittlerweile Tradition.» Mit dem Genuss könne man den Mitgliedern auch etwas für ihr Engagement zurückzahlen.

Zurück vom Klimastreik

Und dieses Engagement trieb die Jungpolitiker am Freitag bei garstigem Wetter auf die Strasse um gegen die Klimaveränderung zu demonstrieren. Am Abend dann stand neben dem Dinner Politik auf dem Programm.

Demnach sprechen sich die Jungen Grünen Kanton Luzern  mit 27 zu 0 Stimmen für das Budget der Stadt Luzern aus. Es sei fragwürdig, dass aufgrund des Wunsches nach Steuersenkung, welche wichtige Investitionsprojekte der Stadt gefährden würde, das Referendum ergriffen wird und die Stadt nun im budgetlosen Zustand ist. «Die Stadt Luzern muss weiterhin finanzielle Mittel haben und darf nicht dem Sparwahn auf den Leim kriechen, so wie es der Kanton Luzern tat», sagt Jona Studhalter, der als Spitzenkandidat im Wahlkreis Luzern Stadt antritt

Vorstand bestätigt

Der Vorstand der Jungen Grünen Kanton Luzern wurde per Akklamation bestätigt. Weiterhin besteht er aus Carlo Schmid (21), Michelle Meyer (20), Johanna Küng (17), Mauro Schmid (19), Janna Muff (18), sowie dem ebenfalls bestätigten Co-Präsidium Jona Studhalter (23) und Jonas Heeb (21).
«Wir bedanken uns bei unseren Mitgliedern für ihr Vertrauen und freuen uns auf die kommenden Herausforderungen», sagt Jonas Heeb.

Ab in die Wahlen

An der Vollversammlung wurde erneut das klare Ziel für die anstehenden Kantonsratswahlen bekundet: zwei junggrüne Sitze im Luzerner Kantonsrat. «Wir sind hochmotiviert und sicher, dass wir dieses Ziel mit unserer aktiven Basis erreichen können!» sagt Jona Studhalter. Gemeinsam werden die Ergebnisse der Kantonsratswahlen 2019 am 31. März im Regierungsgebäude verfolgt.

 

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.