16.03.2021, 09:29 Uhr Räte: Massnahmen gegen Hochpreisinsel

1 min Lesezeit 16.03.2021, 09:29 Uhr

Das Parlament will gegen hohe Preise für Schweizer Konsumentinnen und Konsumenten Massnahmen ergreifen. National- und Ständerat haben sich auf einen indirekten Gegenvorschlag zur Volksinitiative «Stopp der Hochpreisinsel» geeinigt. Das Parlament will mit seinem Vorschlag etwa das sogenannte Geoblocking verbieten. Mit Geoblocking verhindern Online-Händler, dass Schweizer Kunden direkt in ausländischen Onlineshops zu dortigen Preisen einkaufen können. Zudem sollen marktbeherrschende Unternehmen nicht mehr verhindern dürfen, dass ihre Produkte günstiger im Ausland beschafft und später in der Schweiz weiterverkauft werden. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF