News aus der Region

CH Media stellt Regionalsender neu auf Radio Pilatus erhält einen neuen Chef

2 min Lesezeit 27.03.2019, 15:17 Uhr

CH Media organisiert den Bereich TV, Radio und Filmvertrieb zum 1. April neu. Dies hat auch Auswirkungen auf Radio Pilatus und Tele 1. Eine Gewerkschaft kritisiert fehlende Transparenz.

Das Medienunternehmen CH Media organisiert die Bereiche TV, Radio und Filmbetrieb neu. Es sollen Synergien in zentralen Bereichen ermöglicht werden, ohne die regionale Identität der lokalen TV- und Radiosender und deren Informationsauftrag zu beeinträchtigen, schreibt das Unternehmen in einer Mitteilung. Es kommt zu acht Kündigungen. 

In das Jointventure gehören die Regional-TV-Sender TeleZüri, Tele M1, TeleBärn, Tele 1 und TVO. Die konzessionierten TV-Sender bleiben redaktionell unabhängig und bei den jeweiligen Holdings von AZ Medien und NZZ. CH Media erbringt Technik-, Produktions-, Vermarktungs-, und Management-Leistungen für die regionalen TV-Sender. Pascal Scherrer verantwortet neu den Geschäftsbereich der TV-Sender TeleZüri, Tele M1 und TeleBärn. André Moesch leitet weiterhin die Sender Tele 1 und TVO. 

Radio-Pilatus-Chef erkrankt

Florian Wanner, bisher Geschäftsleiter von Radio 24, Radio Argovia und Virgin Radio Switzerland, übernimmt im vierten Quartal des Jahres die gesamte Leitung des Geschäftsbereichs Radio und damit auch die Leitung von Radio FM1, Radio Pilatus und Radio Melody. Wanner übernahm 2016 die Leitung von Radio 24, verantwortete ab 2017 zusätzlich Radio Argovia und lancierte im Januar 2018 Radio Virgin Switzerland.

Joachim Freiberg, bisheriger Leiter Radio Ost- und Zentralschweiz und über 30 Jahre bei Radio Pilatus, davon 23 Jahre als CEO, wird sich aufgrund einer Tumordiagnose aus dem aktiven Berufsleben zurückziehen. André Moesch, welcher die Leitung von Radio Pilatus ad Interim übernommen hat, wird den Übergangsprozess in die neue Organisation begleiten. Moesch wird als Leiter Entwicklung weiterhin im Bereich Radio tätig sein und in dieser Funktion direkt an Florian Wanner berichten. 

«Joachim Freiberg hat mit seinem grossen Engagement Radio Pilatus über drei Jahrzehnte erfolgreich geprägt und zuletzt in einer konvergenten Redaktion mit Tele 1 zusammengeführt. Ich danke ihm für seinen unermüdlichen Einsatz und wünsche ihm für die Zukunft vor allem Gesundheit und alles Gute», sagt Roger Elsener, Geschäftsführer TV, Radio & Filmvertrieb und Mitglied der Unternehmensleitung CH Media.

Gewerkschaft kritisiert «gigantische Abbauübung»

Nach dem Ende der Zentralschweiz am Sonntag gibt CH Media innert Kürze die zweite Umstrukturierung bekannt. Die Gewerkschaft Syndicom kritisiert, dass beinahe wöchentlich in verschiedenen Abteilungen Personal abgebaut werde. Weder diese Salamitaktik noch der wohlklingende Projekttitel «Kolumbus» für die Umstrukturierung könnten verschleiern, was CH Media im Moment durchführt: eine gigantische Abbauübung, bislang ohne ersichtliches publizistisches Konzept, heisst es in einer Mitteilung. 200 von 2’000 Stellen will das Unternehmen streichen. Wie das gehen soll, ohne die Qualität und lokale Verankerung zu beeinträchtigen, konnte CH Media bislang nicht aufzeigen, kritisiert Syndicom.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.