26.08.2020, 19:56 Uhr Psychiater von «Carlos» freigesprochen

1 min Lesezeit 26.08.2020, 19:56 Uhr

Das Zürcher Bezirksgericht hat drei Psychiater vom Vorwurf der Freiheitsberaubung freigesprochen. Sie hatten den jugendlichen Straftäter, der unter dem Namen «Carlos» bekannt geworden war, behandelt. Dabei wurde Carlos mit Medikamenten ruhig gestellt und während 13 Tagen an sein Bett gefesselt, so dass er sich nicht mehr bewegen konnte. Die Psychiater argumentierten, es habe keine Alternative zu diesem Vorgehen gegeben. Sie fühlten sich unschuldig, erklärten sie vor Gericht. Die Staatsanwaltschaft hatte für den verantwortlichen Arzt eine bedingte Freiheitsstrafe gefordert. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.