News aus der Region
Kampagne gegen Hodenkrebs: «Zuger chnätted euchi Chriesi»
  • Aktuell
Bewusst provozierend: Die Kampagne von «SchnauZug». (Bild: zvg)

Um Hodenkrebs frühzeitig zu erkennen Kampagne gegen Hodenkrebs: «Zuger chnätted euchi Chriesi»

2 min Lesezeit 11.11.2019, 18:15 Uhr

Diesen November fahren die Jungs vom Zuger Verein «SchnauZug» mit einer Kampagne auf, die bewusst provoziert und appelliert. Sie fordern Männer dazu auf, ihre Hoden zu kneten. Denn so kann man möglichen Hodenkrebs frühzeitig erkennen.

Bewusst provozieren für die Gesundheit der Männer ist seit je her das Mantra des gemeinnützigen Vereins «SchnauZug». Dieses Jahr gehen sie einen Schritt weiter «und nehmen die heiligen Zuger-Chriesi ins Visier», wie der Zuger Verein am Montag mitteilte.

SchnauZug kämpft nun seit acht Jahren an der Seite der Krebsliga gegen Hoden- und Prostatakrebs. Mit der neuen Kampagne wollen sie bewusst Junge ansprechen.

Gute Heilungschancen

Denn sie trifft das grösste Risiko für eine Hodenkrebserkrankung. Die meisten Hodenkrebs-Diagnosen werden im Alter zwischen 20 und 40 Jahren gemacht. Die gute Nachricht: Hodenkrebs kann sehr gut behandelt werden. «In einem frühen Stadium liegt die Chance auf Heilung bei 99 Prozent», wird Roland Sperb zitiert. Er ist Chefarzt Medizin des Luzerner Kantonsspitals.

Auch wenn der Hodenkrebs bereits in die Lymphknoten gestreut hat, seien die Heilungschancen noch bei 90 Prozent. Allerdings brauche es dann in den meisten Fällen eine Chemotherapie. Kritischer werde es im sehr fortgeschrittenen Stadium – im Stadium drei – mit Fernmetastasen. Dort liege die Heilungsrate mit der richtigen Therapie noch bei knapp 50 Prozent.

Was Mann tun kann

Eine frühzeitige Erkennung von Hodenkrebs ist wichtig. Genau da setzt die Kampagne 2019 an: «Chnät dini Chriesi» sei ein Auftrag an die Männer, so der Verein.

Denn nur wer seinen Körper kennt, bemerkt auch Veränderungen. Anzeichen für Hodenkrebs sind zum Beispiel eine Schwellung oder Vergrösserung eines Hodens oder eine Verhärtung beziehungsweise ein Knoten.

Weitere Ideen im Köcher

Auch die Busse der Zugerland Verkehrsbetriebe (ZVB) setzen ein Zeichen. Im November kurven sie mit einem Schnauz auf der Front durch die Zuger Strassen.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.