Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!

«Prix Zug engagiert»: Erste Onlineabstimmung

2 min Lesezeit 27.08.2014, 17:32 Uhr

Zug geht neue Wege: Der Preisträger des «Prix Zug engagiert» wird dieses Jahr erstmals per Online-Voting ermittelt. Mit dem kantonalen Anerkennungspreis werden zum vierten Mal Leistungen von Freiwilligen ausgezeichnet. Auf www.benevol-zug.ch kann man bis 17. September online seinen Favoriten wählen. Das Preisgeld beträgt 5000 Franken.

Die Jury unter dem Vorsitz von Elyne Hager, Präsidentin Benevol Zug, hat acht Zuger Vereine und Organisationen nominiert, die sich mit überdurchschnittlichem Einsatz, innovativen Ideen und zukunftsgerichteten Projekten freiwillig und ehrenamtlich im Bereich Natur und Umwelt einsetzen.

Die Nominierten sind: Abenteuerspielplatz Fröschenmatt Zug, Abenteuerspielplatz Robi Baar, Erlebnisraum Teuflibach Zuki Cham, Fledermausschutz Zug, Pro Natura Zug, Pro Velo Zug, WWF Zug und Zuger Vogelschutz.

Eliane Birchmeier von Benevol rechnet sich gute Chancen für das Online-Voting aus. Neben der neuen Form wurde auch das Konzept der Preisverleihung geändert. In den ersten drei Jahren konnten sich alle Vereine bewerben. Die Beteiligung und das Interesse nahm jedoch laut Birchmeier ab. Ein Grund könnte laut Birchmeier sein, dass die Vereine einen sehr umfangreichen Fragebogen ausfüllen mussten.

Deshalb bestimmt die Jury jetzt jährlich ein Schwerpunktthema und sucht passende Vereine dazu. Dieses Jahr ist das Thema Umwelt und Natur. Das Thema für 2015 stehe noch nicht fest, sagt Birchmeier. «Wir suchen die Vereine aufgrund sorgfältiger Recherchen über unsere eigene Datenbank, in Abstimmung mit den Vereinsdatenbanken der Zuger Gemeinden, über Netzwerke und Akteure im entsprechenden Schwerpunktthema und über persönliche Kontakte und Abklärungen mit den Vereinen.» Direkte Bewerbungen im Zusammenhang mit dem Schwerpunktthema würden berücksichtigt.

Die Jury für den «Prix Zug engagiert» besteht aus Elyne Hager, Benevol; Regierungsrätin Manuela Weichelt Picard, Jurypräsidentin; Peter Hausherr, Gemeindepräsident Risch-Rotkreuz; Michael Müller, Mitglied Geschäftsleitung Alfred Müller AG, Baar; Christian Plüss, Leiter Jugend- und Gemeinwesenarbeit Cham und Eliane Birchmeier, Benevol.

 

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.