29.01.2021, 07:46 Uhr Privatiers bereiten sich auf ISS vor

1 min Lesezeit 29.01.2021, 07:46 Uhr

Drei reiche Männer aus Kanada, Israel und den USA können 2022 als Weltraumtouristen zur Internationalen Raumstation ISS fliegen. Auch der Kommandant ist ein Privatmann, der pensionierte Nasa-Astronaut Michael Lopez-Alegria. Der US-Unternehmer Larry Connor, der israelische Unternehmer und Pilot Eytan Stibbe und der kanadische Investor Mark Pathy seien für die Ax-1 getaufte Mission ausgewählt worden, so das Unternehmen Axiom Space. Es organisiert den Flug mit der US-Raumfahrtbehörde Nasa und der privaten Firma SpaceX. Weltraumtouristen auf der ISS sind nicht neu, bei Ax-1 würde es sich um die erste komplett private Crew handeln. Das Ticket kostet 55 Mio. Dollar. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.