Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!

Preisgekröntes Theaterstück auf Tribschenbühne

1 min Lesezeit 30.06.2015, 09:11 Uhr

Der Zuger Autor Thomas Hürlimann wird heute für sein Stück «Das Luftschiff – Komödie einer Sommernacht» mit dem Zentralschweizer Theaterpreis geehrt.

Die Auszeichnung findet auf Tribschen bei Luzern statt. Der Zentralschweizer Theaterpreis wird alle vier Jahre vergeben, wobei es sich um ein Stück handeln muss, deren Uraufführung noch bevor steht. «Das Luftschiff – Komödie einer Sommernacht» handelt vom Obwaldner Älpler Franz Josef Bucher, einem erfolgreichen Geschäftsmann aus dem 19. Jahrhundert, der zum internationalen Tourismus-Pionier avancierte.

Hürlimann gelinge es, die vergangene Epoche nah am Heute zu platzieren, heisst es in der Begründung für die Auszeichnung. Der Autor werfe ausserdem einen humorvollen und ironischen Blick auf die Sehnsüchte einer Tourismusregion – zwischen Pioniergeist, Genialität und Grössenwahn, so die Jury weiter.

Unterstütze Zentralplus

Es waren alle Zentralschweizer Kantone mit insgesamt 17 Eingaben am Wettbewerb vertreten, was im Vergleich zu früheren Jahren eine hohe Zahl sei, heisst es vonseiten der Verantwortlichen. Hürlimanns Werk feiert am 9. Juni bei den Freilichtspielen Luzern auf Tribschen Premiere. Der Zentralschweizer Theaterpreis ist mit 15’000 Franken dotiert.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare