16.02.2021, 12:03 Uhr Preise für Wohneigentum gestiegen

1 min Lesezeit 16.02.2021, 12:03 Uhr

Die Preise für Wohneigentum in der Schweiz sind im vergangenen Jahr gestiegen. Sowohl Wohnungen als auch Einfamilienhäuser sind teurer geworden. Dies zeigt der Wohnimmobilienpreisindex des Bundesamtes für Statistik. Im Mittel sind die Preise 2020 gegenüber 2019 um 2,5 Prozent gestiegen. Für Einfamilienhäuser stiegen die Preise etwas stärker als für Wohnungen. Am stärksten war der Preisanstieg bei den Eigentumswohnungen in ländlichen Gemeinden. Diese wurden um 5,2 Prozent teurer. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.