Postfinance schliesst Kontaktcenter in Kriens definitiv
  • News
Die Postfinance steht vor einem grossen Umbau des Konzerns. (Bild: zvg / Postfinance)

74 Mitarbeiter müssen künftig nach Zofingen Postfinance schliesst Kontaktcenter in Kriens definitiv

1 min Lesezeit 15.11.2017, 10:29 Uhr

Die Sparpläne der Postfinance werden konkret. Für das Kontaktcenter in Kriens gibt’s keine Rettung mehr. Die Angestellten müssen definitiv nach Zofingen

Die Mitarbeiter wurden zwar angehört, die Spitze der Postfinance hat sich aber durchgesetzt. Die Banktochter der Post hält an ihrem Spar- und Umbauprogramm namens «Victoria» fest. «Das Konsultationsverfahren ist abgeschlossen. Es sind keine Vorschläge eingegangen, die die vier geplanten Massnahmen zu ersetzen vermögen», teilt Postfinance gegenüber dem «Blick» mit.

Damit wird auch der Standort im Schappe-Center in Kriens bis Ende Juli 2018 aufgehoben. Bisher war dort ein Kontaktcenter einquartiert. 74 Mitarbeiter müssen künftig nach Zofingen arbeiten gehen (zentralplus berichtete). 

Für die Gewerkschaften sind die Pläne eine reine Sparübung: «Postfinance hat die Digitalisierung komplett verpasst und ist jetzt dabei, den Scherbenhaufen zusammenzukehren», sagt Syndicom-Gewerkschafter Roland Lamprecht gegenüber der Boulevardzeitung.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF