Postauto zahlt Luzern 1,6 Millionen zurück
  • News
Ab dem 16. Juni geht's mit dem Postauto rasch von Entlebuch nach Sarnen (Symbolbild). (Bild: Emanuel Ammon/AURA)

Kanton und Gemeinden profitieren Postauto zahlt Luzern 1,6 Millionen zurück

1 min Lesezeit 26.11.2018, 07:08 Uhr

Die Postauto AG zahlt Wiedegutmachung: 1,6 Millionen Franken fliessen nach Luzern. Auch Gemeinden profitieren, wenn auch im schlechtesten Fall mit nur gerade 64 Franken.

205 Millionen Franken zahlt die Postauto AG gesamthaft den Kantonen und Gemeinden nach dem Subventionsskandal zurück, weil der Konzern über zehn Jahre lang mit gefälschten Bilanzen zu viele Subventionen kassierte.

Der Kanton Luzern habe bereits einer Rahmenvereinbarung für die Rückzahlung zugestimmt, berichtet die «Luzerner Zeitung». Der Kanton Luzern erhält aus dem Topf 1,61 Millionen Franken zurück, auch die Gemeinden profitieren, weil der ÖV eine Verbundsaufgabe zwischen Kanton und Gemeinden ist. Noch ist allerdings nicht klar, ob die Rahmenvereinbarung zustande kommt.

«In diesen Tagen erhalten die Luzerner Gemeinden einen Brief mit den Informationen, wie hoch die Rückerstattungen ausfallen werden und wie das Prozedere der Rückzahlung aussieht», sagt Romeo Degiacomi, Sprecher des Verbundrates des Verkehrsverbundes Luzern (VVL) zur LZ.

Zehn Gemeinden erhalten zusätzlich Geld, weil sie Leistungen bei Postauto bestellt haben – viel ist es aber nicht. Beromünster, Hasle, Luthern, Marbach, Menznau, Rickenbach, Romoos, Schlierbach, Schwarzenberg und Triengen sowie die Idee Seetal AG erhalten gemeinsam gerade mal 38’315 Franken. Am meisten erhält Luthern mit 17’000 Franken. Für Schlierbach bleiben gerade mal 64,20 Franken.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF