01.04.2021, 14:30 Uhr Pollensaison verändert sich wegen Klima

1 min Lesezeit 01.04.2021, 14:30 Uhr

Durch den Klimawandel hat sich die Zeitspanne der Pollensaison verlängert und intensiviert. Das zeigen umfassende Pollenmessungen zwischen den Jahren 1990 und 2020 in der Schweiz. Das hat auch Auswirkungen auf die Allergiker und Allergikerinnen – schätzungsweise zwanzig Prozent der Schweizer Bevölkerung. Bei mindestens vier allergenen Pflanzenarten beginnt die Pollensaison heute früher als noch vor 30 Jahren, manchmal sogar schon vor dem Jahreswechsel, meldet das Schweizerische Tropeninstitut. Konkret handelt es sich dabei um die Pollen der Hasel, der Eiche, von Gräsern sowie Nessel- oder Hanfpollen. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.