Polizei
Königspython löst Einsatz aus

Luzerner Polizei wird zum Schlangenbeschwörer

Mit dieser Tierart muss sich die Luzerner Polizei selten auseinandersetzen. Eine Schlange wurde durch die Polizei gerettet. (Bild: Luzerner Polizei)

Ungewöhnlicher Einsatz für die Luzerner Polizei. Jemand meldete auf die Nummer 117, dass eine Schlange ausgebüxt sei. Die Uniformierten konnten diese tatsächlich finden und retten.

Solch eine Nachricht kommt bei der Luzerner Polizei auch nicht täglich rein. «Eine Python ist auf der Strasse. Die ist wohl irgendwo davon. Ich werde sie beobachten, bis die Polizei kommt», habe jemand aus der Bevölkerung gemeldet. Eine Patrouille konnte diese Beobachtung vor Ort tatsächlich bestätigen.

Königspython fachgerecht «verhaftet»

Um ganz sicherzugehen, was da genau über Luzerner Boden schlängelt, habe die Einsatzleitzentrale mit einem Schlangenexperten Kontakt aufgenommen. Dieser Experte konnte das Tier als Königspython identifizieren.

Die Schlange sei somit auch nicht gefährlich. «Nach Entwarnung konnte unsere Patrouille die Schlange einfangen und sie in die Obhut des Schlangenexperten übergeben», schreibt die Polizei auf Facebook. Die Uniformierten freuen sich über diesen speziellen Einsatz und können bestätigen: «Wir freuen uns, dass es dem Tier gut geht.»

Verwendete Quellen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.