Drei Autos involviert

Ebikon: Auffahrunfall führt zu langem Stau im Morgenverkehr

In den Unfall waren drei Autos involviert. (Bild: Luzerner Polizei)

Vor dem Rathausentunnel ereignete sich am Mittwochmorgen auf der Autobahn A14 in Richtung Luzern ein Auffahrunfall mit drei involvierten Autos. Verletzt wurde niemand.

Am Mittwochmorgen gegen 6.30 Uhr war ein Autofahrer auf der Autobahn A14 von Zug in Richtung Luzern unterwegs. Kurz vor dem Tunnel Rathausen stocke der Verkehr, weshalb ein Fahrer sein Auto bis zum Stillstand abbremsen musste. Zwei nachfolgende Autofahrerinnen bemerkten das Bremsmanöver zu spät, weshalb die drei Autos ineinander prallten. 

Beim Unfall wurde niemand verletzt. Gemäss Luzerner Polizei entstand beim Unfall ein Sachschaden in der Höhe von rund 35'000 Franken. Zwei Unfallfahrzeuge waren nicht mehr fahrbar und mussten abgeschleppt werden. Wegen des Unfalls kam es im Morgenverkehr zu langem Stau.

Verwendete Quellen
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon