Polizei
Allesamt alkoholisiert

Drei Personen bei Unfällen am Wochenende verletzt

Die Winikoner Unfalllenkerin musste durch den Rettungsdienst in ein Spital gefahren werden. (Bild: Luzerer Polizei)

Am Wochenende ereigneten sich im Kanton Luzern drei Selbstunfälle mit Personenwagen. Die Unfallverursacher waren alle alkoholisiert. Insgesamt wurden bei den Unfällen drei Personen verletzt.

Ein erster Unfall ereignete sich im Ortsteil Winikon von Triengen. Auf der Uffikonerstrasse fuhr am Samstagabend, ungefähr um 20 Uhr, eine 58-jährige Autofahrerin in Richtung Uffikon. Im Gebiet Ziegelhütte kam sie rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen ein Kurvensignal. Schliesslich kam das Fahrzeug seitlich zum Stillstand. Die Autofahrerin verletzte sich leicht und wurde durch den Rettungsdienst zur Kontrolle ins Spital gefahren. Die Atemalkoholprobe ergab einen Wert von 1,86 Promille. Der Führerausweis wurde der fehlbaren Fahrerin abgenommen. Beim Unfall entstand ein Sachschaden von etwa 15'000 Franken.

Auto überschlägt sich in Pfaffnau

Ein zweiter Unfall ereignete sich auf der Kantonsstrasse von Pfaffnau in Fahrtrichtung Reiden. In der Nacht auf Sonntag, kurz nach 2 Uhr, geriet der 22-jährige Fahrer im Gebiet Chäppeli in angetrunkenem Zustand von der Strasse ab. Das Fahrzeug drehte sich und schlitterte auf dem Dach quer über die Fahrbahn, wo es zum Stillstand kam. Der Autofahrer verletzte sich beim Unfall und wurde durch den Rettungsdienst in ein Spital gefahren.

Der Mitfahrer begab sich selbstständig in ärztliche Behandlung. Dem 22-jährigen Fahrer wurde der Führerausweis abgenommen. Die Strasse war rund drei Stunden gesperrt. Angehörige der Feuerwehr Pfaffnau-Roggliswil waren für die Verkehrsumleitung und die Reinigung der Strasse verantwortlich. Der Sachschaden beträgt rund 35'000 Franken. 

Autofahrer kracht in Buchrain in Mittelinsel eines Kreisels

Ein dritter Unfall ereignete sich am frühen Sonntagmorgen, circa um 05.30 Uhr in Buchrain. Ein 26-Jähriger fuhr auf der Kirchbreitestrasse in Richtung Ronstrasse. Bei der Einfahrt zum Kreisverkehrsplatz auf der Höhe der Buchfeldtrasse fuhr der Autofahrer auf die Mittelinsel. Anschliessend fuhr er im Kreisel auf die Böschung und rollte danach auf der Gegenfahrbahn die Kirchbreitestrasse hinunter, wo das Fahrzeug zum Stillstand kam. Beim Unfall wurde niemand verletzt. Die Atemalkoholprobe ergab einen Wert von 0,7 Promille. Auch der 26-Jährige musste sich von seinem Führerschein verabschieden.

Aufgrund der Kollision wurde beim Auto die Ölwanne beschädigt und die Strasse mit Motorenöl verschmutzt. Die Strasse war deshalb während zweieinhalb Stunden gesperrt. Der Verkehr wurde in dieser Zeit von der Feuerwehr Buchrain umgeleitet. Beim Unfall entstand ein Sachschaden von ungefähr 25‘000 Franken.

Verwendete Quellen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.