Mehrere Unfälle in Luzern

Dieser Ausflug ins Grüne endete nicht wie gedacht

Der Lenker fuhr mit dem Auto auf einen Parkplatz, setzte seine Fahrt jedoch fort und kollidierte im angrenzenden Waldstück mit einem Baum. (Bild: Luzerner Polizei)

Im Kanton Luzern kam es am Wochenende zu mehreren Unfällen. Ein Autofahrer in Horw landete mit dem Auto in einem Baum. In Willisau kam es zu einem schweren Unfall mit einem E-Bike.

Ein 51-jähriger Mann verunfallte mit einem E-Bike am Sonntagabend in Hergwisil bei Willisau gegen 19.30 Uhr auf der Dorfstrasse in Richtung Willisau. Wie die Luzerner Staatsanwaltschaft mitteilt, stürzte er dabei aus noch unklaren Gründen mit dem E-Bike und zog sich erhebliche Verletzungen zu. Er wurde von einem Rettungshelikopter in ein Spital überflogen. 

In Horw kam es zu einem Unfall in einem Waldstück. Am Sonntagnachmittag fuhr ein 24-jähriger Mann mit seinem Auto auf einen Parkplatz im Gebiet Schwendelberg. Statt anzuhalten, setzte er seine Fahrt jedoch fort und kollidierte im angrenzenden Waldstück mit einem Baum. Der Lenker konnte unverletzt das Auto verlassen.

Auf Gegenfahrbahn geraten und zu spät gebremst

Am Sonntagabend kurz nach 17 Uhr fuhr ein Lenker mit seinem Auto auf der Willisauerstrasse in Menznau auf die Gegenfahrbahn. Obwohl er sofort reagierte, kam es noch zu einer Kollision mit einem korrekt entgegenkommenden Bus. Verletzt wurde niemand. Der Gesamtsachschaden liegt bei rund 20'000 Franken. 

Schliesslich ereignete sich am Freitagnachmittag auf der Kantonsstrasse in Schötz ein Unfall. Eine Autofahrerin fuhr dort, musste aber plötzlich abbremsen. Der nachfolgende Töfffahrer reagierte zu spät und fuhr in das Heck des vorausfahrenden Autos. Der Töfffahrer wurde dabei verletzt und vom Rettungsdienst in ein Spital gebracht. Der Gesamtsachschaden liegt bei rund 8'000 Franken

Verwendete Quellen
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon