Polizei sucht Zeugen

Das Clubhaus des FC Horw wurde definitiv angezündet

Es unklar, wie hoch der Sachschaden ausfallen wird. (Bild: Luzerner Polizei)

Samstagnacht stand das Clubhaus des FC Horw plötzlich in Flammen. Jetzt schreibt die Luzerner Polizei, es gäbe Beweise für eine Brandstiftung.

Am Samstag, kurz nach 01:00 Uhr, haben Unbekannte das Clubhaus des FC Horw in Brand gesetzt. Das teilt die Luzerner Polizei am Dienstag in einer Mitteilung mit. Die Branddetektive der Luzerner Polizei hätten herausgefunden, das eine unbekannte Täterschaft Benzin verwendete, um das Clubhaus anzuzünden. Eine Brandstiftung stand bereit kurz nach dem Brand im Zentrum der Ermittlungen (zentralplus berichtete).

Die Luzerner Polizei sucht Zeugen, die in der Nacht auffällige Beobachtungen gemacht haben. Allenfalls war die Täterschaft mit einem Benzinkanister oder anderen Gefässen für Flüssigkeiten unterwegs, schreibt die Polizei in der Mitteilung.

Bei dem Brand am Clubhaus des FC Horw waren die Feuerwehren von Horw und der Stadt Luzern mit rund 50 Einsatzkräften vor Ort. Sie konnten das Feuer unter Kontrolle bringen. Verletzt wurde niemand. Wie hoch der entstandene Sachschaden ist, ist weiterhin unbekannt.

Verwendete Quellen
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon