Polizei
Autounfall in Cham

Betrunkener Mann touchiert Leitplanke und fährt weiter

Die Atem-Alkoholmessung beim Unfallverursacher zeigte ein klares Resultat (Symbolbild). (Bild: Zentralschweizer Polizeikorps)

Auf der Autobahn zwischen Baar und Cham hat sich am Samstagabend ein Unfall ereignet. Der alkoholisierte Fahrer wurde aber erst in Cham angehalten.

Auf der A14 fuhr am Samstagabend ein Mann von Baar in Richtung Cham. Dabei touchierte er die Mittelleitplanke und fuhr, ohne den Schaden zu melden, weiter.

Promille-Wert von 2,1

Die Polizei konnte den Mann erst in Cham stoppen. Gemäss Medienmitteilung der Polizei wirkte der Mann betrunken. Also führte die Polizei eine Atem-Alkoholmessung durch. Der Eindruck trog nicht. Der Mann hatte einen Promille-Wert von 2,1.

Bei seiner Blaufahrt blieb der Mann zwar unverletzt. Allerdings musste er den Führerausweis abgeben. Und der verursachte Sachschaden beträgt mehrere tausend Franken.

Verwendete Quellen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.