Massiver Zusammenprall

Acht Verletzte nach Mega-Unfall auf der Autobahn A2

Die Autos prallten massiv ineinander. (Bild: Luzerner Polizei)

Bei mehreren Verkehrsunfällen im Kanton Luzern wurden Personen verletzt. Am Samstagabend kam es zu einer massiven Auffahrkollision auf der A2 mit acht verletzten Personen.

Der Unfall ereignete sich am Samstagabend, nach 23:30 Uhr auf der Autobahn A2 in Fahrtrichtung Norden. Wie die Luzerner Staatsanwaltschaft am Dienstag mitteilt, kam es vor der Werksausfahrt Emmen-Süd zu einem massiven Auffahrunfall zwischen zwei Autos.

Acht Personen wurden leicht bis mittelschwer verletzt. Sie wurden von drei Ambulanzen in Spitäler gebracht. Die Luzerner Polizei untersuche die Unfallursache. Der Gesamtsachschaden liegt bei rund 120'000 Franken. Die Autobahn wurde für mehrere Stunden für Bergungs- und Reinigungsarbeiten im Bereich der Unfallstelle gesperrt.

Buttisholz: Verkehrsunfall – zwei Personen verletzt

Ein paar Stunden früher knallte es am Samstagnachmittag um 13 Uhr auf der Kantonsstrasse in Buttisholz. Zu jener Zeit kam es zu einer Kollision zwischen einem Auto und einem Töff. Der Töfffahrer wurde vom Rettungsdienst 144 in das Spital gefahren.

Seine Mitfahrerin wurde mit erheblichen Verletzungen von einem Rettungshelikopter in ein Spital geflogen. Der Gesamtsachschaden liegt bei rund 10'000 Franken. Die Kantonsstrasse musste vorübergehend gesperrt werden.

Zell: Verkehrsunfall – eine Person verletzt

Ein weiterer Unfall ereignete sich am Samstagmorgen um 10 Uhr auf der Bernstrasse in der Gemeinde Zell. Bei einem Zusammenprall zwischen einem Auto und einem Töff wurde eine Frau verletzt. Der Rettungsdienst 144 hat die Verletzte in ein Spital gefahren. 

Luzern: Zeugenaufruf – Verkehrsunfall – Velofahrerin verletzt

Am Freitagabend, kurz vor 22 Uhr, fuhr eine Velofahrerin auf dem Velostreifen auf der Maihofstrasse von Ebikon in Richtung Stadt Luzern. Auf der Höhe der Maihofstrasse 81 fuhr ein Auto gegen das Hinterrad des Velos. Dadurch wurde die Velofahrerin auf die Strasse geschleudert und verletzt.

Der Autofahrer fuhr weiter, ohne sich um die Verletzte zu kümmern, schreibt die Luzerner Staatsanwaltschaft. Die Frau wurde mit erheblichen Verletzungen vom Rettungsdienst in das Spital gefahren. Die Luzerner Polizei sucht Zeugen, welche zum unbekannten Autofahrer Angaben machen können. Beim Unfallauto müsste es sich um einen schwarzen VW Golf VII handeln.

Verwendete Quellen
  • Medienmitteilung Luzerner Staatsanwaltschaft
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon