Polizei
Selbstunfall in Meggen

28-Jähriger mit schweren Verletzungen in Spital geflogen

Der Lenker des Lieferwagens wurde beim Unfall erheblich verletzt. (Bild: Luzerner Polizei)

Am Donnerstagvormittag ereignete sich in Meggen ein Selbstunfall mit einem Lieferwagen. Der Fahrzeuglenker zog sich dabei erhebliche Verletzungen zu und wurde durch einen Rettungshelikopter ins Spital geflogen. 

Am Donnerstag, dem 20. Oktober, fuhr ein Lieferwagen um halb zehn Uhr morgens auf der Adligenswilerstrasse in Richtung Meggen. Im Gebiet Langenried geriet er mit den rechten Rädern über den Strassenrand hinaus und prallte daraufhin frontal gegen die Leitplanke.

Der 28-jährige Lenker zog sich beim Unfall erhebliche Verletzungen zu und wurde durch einen Rettungshelikopter ins Spital geflogen, wie die Luzerner Polizei in einer Mitteilung schreibt.

Das Fahrzeug musste geborgen und abtransportiert werden. Es entstand ein Sachschaden von geschätzten 20'000 Franken. 

Verwendete Quellen
  • Medienmitteilung der Luzerner Polizei
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.