Polizei hat weniger Aufwand wegen FCL-Fans
  • News
Ein Einsatz der Luzerner Polizei im Jahr 2019 beim FCL-Fanlokal. (Bild: zentralplus)

Einsatzstunden nehmen ab Polizei hat weniger Aufwand wegen FCL-Fans

1 min Lesezeit 15.08.2020, 11:52 Uhr

Die Luzerner Polizei hat 2019 weniger Einsatzstunden an Heimspielen des FC Luzern leisten müssen als in den Vorjahren. Sie sprach vier Rayonverbote aus.

Die Einsatzstunden der Polizei werden nach Kalenderjahr ausgewiesen. Laut einer Mitteilung der Luzerner Polizei wies sie 2019 demnach 8850 Einsatzstunden aus.

Die Zahl der Einsatzstunden habe damit seit 2016 stetig abgenommen. Damals waren es 10 767 gewesen. Die Einsatzkosten gingen in diesem Zeitraum von 1,29 Millionen Franken auf 1,06 Millionen Franken zurück.

Die Polizei sprach weiter in der Fussballsaison 2019/2020 vier Rayonverbote aus. In den Vorsaisons waren es 9 und 7. Ein Rayonverbot bedeutet, dass einer Person untersagt wird, sich vor, während und nach einem Match beim Fussballstadion aufzuhalten.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.