Er wird Geschäftsführer

Wolhusen setzt auf ein neues Führungsmodell

David Schmid (links) und Philipp Dobmann beim Handschlag. (Bild: zvg)

Die Gemeinde Wolhusen hat ab 1. September einen Geschäftsführer. Nun hat der Gemeinderat entschieden, wer die Stelle übernimmt.

Anfang Jahr hat die Gemeinde Wolhusen ein neues Führungsmodell eingeführt. Das sogenannte Geschäftsführermodell, bei dem der Gemeinderat einen Geschäftsführer anstellt. Dieses System löst das Delegiertenmodell ab, bei dem die Gemeindeverwaltung von einem Mitglied des Gemeinderats, dem Gemeindeammann, geführt wurde.

Wie die Hochschule Luzern in einer Studienübersicht schreibt, hätten bereits viele Luzerner Gemeinden den Schritt gemacht, ihr Führungsmodell umzustellen. Das 2005 in Kraft getretene Gemeindegesetz habe die Autonomie der Gemeinden gestärkt – und möglich gemacht, sich selbst zu organisieren.

In Wolhusen hat der Gemeinderat den jetzigen Gemeindeschreiber David Schmid zum neuen Geschäftsführer der Gemeinde ernannt. Der 36-Jährige tritt das Amt per 1. September 2024 an und löst den jetzigen Delegierten des Gemeinderates, Willi Bucher, ab. Neuer Gemeindeschreiber wird Philipp Dobmann, der bereits in den Verwaltungen der Gemeinden Ruswil, Triengen und Menznau Erfahrung sammeln konnte. Er wird seine Stelle am 19. August antreten.

Verwendete Quellen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon