Politik
Gemeindeversammlung

Sursee entscheidet über die Zukunft der Parkplätze

Sursee entscheidet, wie viele Parkplätze künftig auf privatem Grund gebaut werden sollen. (Bild: )

Sursee entscheidet an der Gemeindeversammlung am 17. Oktober 2022 über ein neues Parkplatzreglement. Dieses legt ein Minimum und ein Maximum der Parkplätze fest, die bei Neu- und Umbauten realisiert werden.

Die Surseer stimmen über das «Reglement über die Abstellplätze auf privatem Grund» ab. Das Reglement definiert, wie viele Parkplätze bei Neu- und Umbauten auf privatem Grund gebaut werden müssen. Je nachdem, wie gross ein Gebäude ist, wie es genutzt wird und wo es steht, gibt es unterschiedliche Vorgaben.

Zudem legt das Reglement fest, wann die Stadt Sursee eine Integration der Parkplätze im Gebäude verlangen kann – zum Beispiel in Form einer Tiefgarage. Weiter definiert es, in welchen Fällen ein Mobilitätskonzept zu erstellen ist. Ein solches zeigt für eine Arealentwicklung oder ein Bauprojekt auf, wie die Mobilität der künftigen Nutzung bewältigt wird.

Politische Parteien unterstützen Regeln für Parkplätze in Sursee

Der Stadtrat Sursee ist überzeugt, dass mit dem neuen Parkplatzreglement ein zeitgemässes Instrument geschaffen wird, um die Siedlungsentwicklung besser mit der Verkehrsthematik abzustimmen. Dies schreibt er in einer Medienmitteilung.

Einerseits trügen die neuen Bestimmungen dazu bei, dass die Stadt das Mobilitätsverhalten besser steuern kann. Andererseits erhielten die Bauherrschaft sowie die Investorinnen Planungssicherheit. «Dem Stadtrat war bei der Ausarbeitung wichtig, einen pragmatischen Ansatz zu verfolgen und eine breite Mitwirkung zu ermöglichen», heisst es in der Mitteilung weiter. Die im neuen Reglement festgelegten Grundsätze wurden im Mitwirkungsverfahren und allen politischen Parteien gutgeheissen.

Die Gemeindeversammlung der Stadt Sursee findet am 17. Oktober 2022 um 19.30 Uhr im Nordsaal der Stadthalle statt.

Verwendete Quellen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.