Politik
Diese Köpfe regieren neu die Gemeinden

Super Sunday: So wählten die Zuger Gemeinden

Wie wählen die elf Zuger Gemeinden? Der grosse Überblick. (Bild: zvg)

In Baar fliegt die ALG aus dem Gemeinderat, in Neuheim und Steinhausen werden Bisherige abgewählt. Die wichtigsten Resultate aus den elf Zuger Gemeinden im Überblick.

Stadt Zug

Bei der Stadt Zug hat es die SP nach dem Rücktritt von Dolfi Müller 2018 zurück in die Exekutive geschafft. Gewählt sind:

Das Rennen um das Stadtpräsidium geht derweil in die nächste Runde. Keine der Kandidatinnen vermochte das absolute Mehr zu erreichen. Unerwarteterweise führt nach dem ersten Wahlgang Barbara Gysel, die erst neu zum Stadtrat gestossen ist. Es kommt deshalb am 27. November zu einem zweiten Wahlgang.

Bei den Wahlen für den Grossen Gemeinderat kommt es zu einer Sitzverschiebung Richtung Mitte. Die Mitte und die GLP legen je einen Sitz zu, die SP und die SVP verlieren je einen.

Baar

Stimmbeteiligung: 43,53 Prozent

Von den sieben Bisherigen traten vier erneut an: Walter Lipp, Pirmin Andermatt (beide Mitte), Sonja Zeberg-Langenegger (FDP) und Zari Dzaferi (SP) wurden alle wiedergewählt. Damit wird Walter Lipp der Gemeinde weitere vier Jahre als Präsident vorstehen. Andere Kandidierende für das Gemeindepräsidium gab es keine.

  • Walter Lipp (Mitte, bisher): 4'410
  • Sonja Zeberg-Langenegger (FDP, bisher): 4'117
  • Pirmin Andermatt (Mitte, bisher): 4'007
  • Zari Dzaferi (SP, bisher): 3'926
  • Barbara Schmid-Häseli (Mitte): 2'996
  • Hans Küng (SVP): 2'799
  • Mark Gustafson (FDP): 2'683
    ---------
  • André Guntern-Hotz (ALG): 2'417
  • Martin Zimmermann (GLP): 2'099
  • Cornelia Süess (Aufrecht): 1'035

Damit kann die Mitte ihre drei Sitze im Gemeinderat verteidigen. Ihren Besitzstand wahren kann auch die FDP. Die SVP gewinnt den 2018 verlorenen Sitz auf Kosten der ALG zurück. Deren Kandidat André Guntern-Hotz hat zwar das absolute Mehr erreicht, scheidet aber als überzählig aus.

Cham

Auch in der Gemeinde Cham steht der neue Gemeinderat fest. Mit einer Stimmbeteiligung von 39,86 Prozent sind gewählt:

  • Georges Helfenstein (Mitte, bisher) 3'096
  • Drin Alaj (SP, bisher) 2'938
  • Christine Blättler-Müller (Mitte, bisher) 2'789
  • Arno Grüter (FDP, bisher) 2'720
  • Brigitte Wenzin-Widmer (SVP, neu) 1'988
Zugs Strassen sind derzeit gesäumt von Gemeinde-Wahlplakaten. Das hat nun ein Ende. (Bild: wia)

Für den GLP-Kandidaten Claus Soltermann hat es mit 1'626 Stimmen nicht gereicht. Damit hat die SVP den Sitz des zurückgetretenen Bauvorstehers Rolf Ineichen verteidigt.

Hünenberg

In der Gemeinde Hünenberg haben 46,28 Prozent der Hünenberger gewählt. Dort wollten drei Kandidaten den frei werdenden Sitz von Hubert Schuler (SP) erben. Geschafft hat es der SVP-Kandidat Jeffrey Illi.

  • Thomas Anderegg (Mitte, bisher): 1'966
  • Claudia Benninger Brun (FDP, bisher): 1'787
  • Dany Gygli (FDP, bisher): 1'864
  • Renate Huwyler (Mitte, bisher): 1'981
  • Jeffrey Illi (SVP, neu): 1'182
    -----
  • Virginia Köpfli (SP): 860
  • Alexia Renner (Grüne): 928

Damit kommt der Gemeinderat Hünenberg neu komplett bürgerlich daher.

Steinhausen

In der Gemeinde Steinhausen sind nach dem Rücktritt von FDP-Frau Carina Brüngger und Gemeindepräsident Hans Staub (Mitte) gleich zwei Sitze frei geworden (zentralplus berichtete). Das Präsidialamt erben wollten gleich zwei Kandidaten, die bisher nicht im Gemeinderat vertreten waren: Mitte-Mann Andreas Hausheer und Andreas Hürlimann (ALG). Gemacht hat das Rennen mit gut 500 Stimmen Vorsprung Andreas Hausheer. Der neue Gemeinderat setzt sich wie folgt zusammen:

  • Markus Amhof (Mitte, bisher): 1'978
  • Esther Rüttimann (FDP, bisher): 1'859
  • Andreas Hausheer (Mitte, neu): 1'815
  • Andreas Hürlimann (ALG, neu): 1'523
  • Beda Schlumpf (FDP, neu): 1'480
    -------

Damit verdrängt FDP-Kandidat Beda Schlumpf mit 58 Stimmen Vorsprung den bisherigen Gemeinderat Christoph Zumbühl (ALG).

Risch

In der Gemeinde Risch-Rotkreuz ändert sich nicht viel. Mit stolzen 72 Jahren ist FDP-Gemeinderat Roland Zerr zurückgetreten. Als Nachfolgerin stellten sich Simone Wigger (FDP) und Livia Engel (Grüne) zur Verfügung. Doch den Grünen gelang es nicht, das bürgerliche Bollwerk in Risch zu knacken:

  • Peter Hausheer (Mitte, bisher): 1'918
  • Patrick Wahl (FDP, bisher): 1'915
  • Markus Scheidegger (Mitte, bisher): 1'692
  • Simone Wigger (FDP, neu): 1'556
  • Francesco Zoppi (SVP, bisher): 1'335
    –––––––
  • Nicht gewählt: Livia Engel (Grüne): 1'056

Unterägeri

Der bisherige Gemeindepräsident Fridolin Bossard (FDP) wurde mit 2'182 Stimmen wiedergewählt. Seine Konkurrentin Antonia Martina Durisch (ALG) blieb mit 504 Stimmen chancenlos. Wie in Risch bleibt der Gemeinderat insgesamt bürgerlich:

  • Fridolin Bossard (FDP, bisher): 2'182
  • Andreas Koltszynski (Mitte, bisher): 1'736
  • Roland Müller (SVP, bisher): 1'390
  • Manuela Inglin-Henggeler (FDP): 1'428
  • Irene Iten-Muff (Mitte): 1'546
    -------
  • Christian Volken (parteilos): 1'308
  • Antonia Martina Durisch (ALG): 630
  • Marius Thürlemann (SP): 855

Oberägeri

Im Gemeinderat Oberägeri ist Paul Iten vom Forum Oberägeri zurückgetreten. Hier gelang es seiner Parteikollegin Laura Marty den Sitz des Forums zu verteidigen.

  • Marcel Güntert, (FDP, bisher): 1'409
  • Evelyn Rust, (Mitte, bisher): 1'365
  • Beat Wyss, (Mitte, bisher): 1'347
  • Beat Strebel, (FDP, bisher): 1'264
  • Laura Marty (Forum Oberägeri, neu): 799
    -----
  • Heinrich Kuhn (parteilos, neu): 492
  • Kurt Ulrich (Mitte, neu): 649
  • Raphael Wiser (SVP, neu): 603

Menzingen

In der Gemeinde Menzingen haben Barbara Beck (ALG) sowie Herbert Keiser (parteilos) ihre Exekutiv-Plätze geräumt. Auch hier konnte die ALG ihren Sitz nicht halten. Stattdessen hielten FDP und SVP Einzug:

  • Andreas Etter (Mitte, bisher): 1'256
  • Isabelle Menzi (Mitte, bisher): 1'061
  • Susan Staub-Matti (Mitte, bisher): 852
  • Christian Ehrbar (FDP): 995
  • Karl Meienberg (SVP): 1047
    ------
  • Beatrice Marty-Mouchous (ALG): 613

Neuheim

Ein spannendes Resultat verzeichnet die Gemeinde Neuheim: Der Bisherige Roger Bosshardt (FDP) ist vom parteilosen Yusuf Erkan aus dem Gemeinderat gedrängt worden. Der neue Gemeinderat setzt sich wie folgt zusammen:

  • Daniel Schillig (Mitte): 559
  • Marcel Güttinger (FDP): 557
  • Andreas Bächtold (SVP): 491
  • Monika Ulrich-Meier (Mitte): 485
  • Yusuf Erkan (parteilos, neu): 476

Der Bisherige Roger Bosshardt vereint 341 Stimmen auf sich und scheidet somit als überzählig aus. Somit bleibt auch der bisherige Gemeindepräsident Daniel Schillig im Amt.

Walchwil

In Walchwil gab es eine stille Wahl. Niemand forderte die fünf bisherigen Mitglieder des Gemeinderates heraus. Gewählt sind somit Stefan Hermann (Mitte), Eveline Hunziker (FDP), René Peyer (FDP), Caroline Schmid (SVP) und Manuel Studer (Mitte).

Verwendete Quellen
  • Medienmitteilungen der Gemeinden
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.