Im neuen Jahr soll es losgehen

Stadt Kriens führt schrittweise LED-Strassenlampen ein

So sieht die Horwerstrasse bei Nacht aus. Kriens will schrittweise auf LED umstellen. (Bild: Stadt Kriens)

Der Gute Vorsatz der Stadt Kriens: im neuen Jahr soll Energie gespart werden. Und so plant die Stadt in einem ersten Schritt drei Strassen mit LED-zu beleuchten.

Ganze 70 Prozent weniger Strom, fressen die LED-Strassenlampen gegenüber ihrer alten Schwestern. Gerade in der jetzigen Zeit ist die Umstellung daher auch für die Stadt Kriens besonders attraktiv. Schrittweise will die Stadt im neuen Jahr die Strassen umrüsten.

In der Medienmitteilung schwärmt Kriens nicht nur wegen des Energieverbrauches von der Technologie. «Die inzwischen ausgereifte und erprobte Technologie mit Leuchtdioden ermöglicht zudem eine viel präzisere Lichtlenkung und reduziert Energieverlust, als auch Lichtverschmutzung durch unkontrolliertes Streulicht.»

Durch Energiekrise zündet Kriens den Booster

Durch die Energiekrise wird nun die Umstellung auf LED befeuert. Der Krienser Stadtrat, «hat im ersten Quartal 2023 die Umrüstung der Strassenlampen auf der Alpenstrasse, Bergstrasse und einem Teil der Horwerstrasse beschlossen. Der entsprechende Auftrag wurde erteilt», steht in der Mitteilung.

Dadurch dass die Lampen Energie sparen und wartungsarm sind, sei die Investition schon in zehn Jahren wieder amortisiert. Stadtrat Maurus Frey, lässt sich folgendermassen zitieren: «Die steigenden Energiepreise haben die Zeit, in der eine solche Investition amortisiert werden kann, noch einmal verkürzt. Das sind zusätzliche wirtschaftliche Argumente, die uns darin bestärken, etwas für einen tieferen Energieverbrauch und damit letztlich für unsere Umwelt zu unternehmen.» Weitere Strassen sollen deshalb auch in den folgenden Jahren schrittweise umgerüstet werden

Verwendete Quellen
4 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon