Politik

Initiative kommt zustande
SP Kriens verlangt bezahlbare Kinderbetreuung zurück

  • Politik
Die SP Kriens hat heute ihre Tagesstruktur-Initiative mit über 650 Unterschriften eingereicht. (Bild: zvg)

Höhere Tarife und ein gestrichener Kinderhort: In Kriens sind zum Unmut vieler Kinderbetreuungsangebote Sparmassnahmen zum Opfer gefallen. Die will mit einer Initiative nun Gegensteuer geben.

Mit der kurzfristigen Streichung des Ferienhortes habe die Stadt viele Eltern vor den Kopf gestossen, kritisiert die . «Viele Eltern fühlten sich im Regen stehen gelassen und der Stadtrat hat wohl unterschätzt, wie wichtig die Betreuung der Schulkinder auch in der schulfreien Zeit ist, weil erwerbstätige Eltern darauf angewiesen sind», schreibt sie in einer Medienmitteilung.

Die SP hat deshalb eine Tagesstruktur-Initiative lanciert, die die familienergänzende gesetzlich verankern soll (zentralplus berichtete). Elternbeiträge dürften demnach nur 20 bis 30 Prozent der Betriebskosten betragen, so wie es der Kanton vorgebe. Die Krienser SP verspricht sich dadurch bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie, wodurch wieder höhere Steuereinnahmen generiert würden.

Dieser Meinung haben sich über 650 Krienserinnen angeschlossen. Die SP hat am Dienstag die Initiative nun eingereicht.

Verwendete Quellen
Weitere Quellen
Weniger Quellen anzeigen

Du bist noch kein Möglichmacher? Als Möglichmacherin kannst Du zentralplus unterstützen. Mehr erfahren.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

5 Kommentare
  1. Ivo Kaufmann, 20.05.2022, 06:29 Uhr

    Hört auf zu jammern!!!!! Bezahlt eure Kinder doch selbst. Ich musste auch auf alles verzichten!!! Warum müssen immer beide Eltern arbeiten gehn. Wer Kinder möchte soll dann gefälligst auch selber schauen.

    0 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter
  2. Paul, 17.05.2022, 18:10 Uhr

    Bravo!! Danke

    2 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 1 👎 Daumen runter
    1. Philipp, 17.05.2022, 23:52 Uhr

      Kinderbetreuung ist Aufgabe der Eltern. Das ging früher gut und wäre auch heute möglich. Und wer sich Kinder nicht leisten kann soll darauf halt verzichten oder zumindest weniger davon haben.
      Familien werden weissgott schon genug bevorteilt. Sei es bei Steuern, Versicherungen, Krankenkasse usw. Und wer zahlt schlussendlich dafür? Singles und Kinderlose mit höheren Beiträgen. Speziell als Alleinstehender mit den absurd hohen Steuersätzen ist man heutzutage die Milchkuh der Nation. Auch solche neumodische Sachen wie Vaterschaftsurlaub muss von Singles und/oder Kinderlosen mitfinanziert werden. Es ist beschämend zu sehen dass das die Politik in keinster Weis interessiert. Verwunderlich ist es jedoch nicht wenn man bedenkt, dass in der Politik praktisch keine Singles vertreten sind und dadurch auch keine Lobby haben. Und dass obwohl es 33% Singlehaushalte in der Schweiz gibt. Aber als Politiker will man natürlich sich nicht die Finger verbrennen und sich gegen Familien stellen. Lieber lässt man die Minderheit immer mehr dafür bluten.

      0 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 1 🤔 Nachdenklich 2 👎 Daumen runter
      1. Zeitgeist, 18.05.2022, 08:52 Uhr

        Wenn all jene Eltern (vorwiegend Mütter) die ihre Kinder vergünstigt in eine Kita respektive schulergänzende Tagesstruktur abgeben nicht mehr arbeiten könnten (oder nicht mehr wollten, weil es sich nicht mehr lohnen würde), dann können wir jedwelche Pflegeinstitutionen und Spitäler zumachen. Zukünftige Perspektiven unter Fachkräftemangel möchte ich hier gar nicht weiter erörtern. Sprich, wenn mehr Eltern zu Hause bleiben, wird die Steuerbelastung für Singels höher und die Krankenversorgung schlechter. Die Abbildung der Politik von der Bevölkerung ist auf jeden Fall mangelhaft: zu viele alte, weisse Männer.

        1 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter
    2. schaltjahr, 18.05.2022, 06:11 Uhr

      Die nächste Klatsche für das Team «Frischer Wind» bahnt sich an. Familienpolitik ist ebenfalls ein Komplettversagen der Krienser Politik …

      0 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter

Mach jetzt zentralplus möglich

Unterstütze mit einem freiwilligen Abo

Schon über 660 Personen stehen ein für Medienvielfalt in der Zentralschweiz. Denn guter Lokaljournalismus kostet Geld. Mit deinem freiwilligen Abo machst du zentralplus möglich. Wir sagen danke. Hier mehr erfahren

×
×
jährlich monatlich
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
CHF60.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
CHF180.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
CHF360.00 / Jahr
zentralplus unterstützen