Politik

Online-Petition eingereicht
Määs: 3’300 Personen beharren auf dem Standort Inseli

  • Lesezeit: 2 min

Wohin soll die Määs? Für ein überparteiliches Komitee und die Unterzeichnerinnen ihrer Online-Petition steht fest: Sie muss auf dem Inseli bleiben. Warum? Das erklärt Mitte-Präsidentin Karin Stadelmann im .

Das Inseli gehört für viele zur «Lozärner Määs» wie die Fakirwurst oder «Putschi-Autos». Entsprechend gross ist der Aufruhr, nachdem die Stadt Luzern bekannt gab, dass es bei der Umsetzung der «Blechlawine»-Initiative der Juso keinen Platz mehr für die Määs auf dem Inseli gibt (zentralplus berichtete).

Umgehend wurde die Politik aktiv: Die Mitte Emmen will der Määs Asyl in ihrer Gemeinde bieten, andere schlagen vor, die nähere Umgebung des Inselis genauer für einen neuen Standort zu prüfen. Doch vor allem für die bürgerlichen Parteien und Määs-Macher kommt nur der Standort auf dem Inseli infrage (zentralplus berichtete).

Einerseits weil die Määs auf dem Inseli inzwischen Tradition sei. Andererseits führt das Komitee demokratiepolitische Gründe an: Bei der Juso-Initative 2017 wurde versprochen, dass die Määs durch die Umsetzung der Initative nicht weichen müsse. Die Initiative wurde damals mit 51,6 Prozent Ja-Stimmen nur knapp von der Stimmbevölkerung angenommen. Initiantin Karin Stadelmann, Präsidentin der Mitte Stadt Luzern, stellt in den Raum, dass die Stadtluzernerinnen damals basierend auf falschen Versprechen entscheiden mussten.

Online-Petition zur Määs für schnellen Stimmenfang

Um ihren Frust über das gebrochene Wahlversprechen geltend zu machen, hat ein überparteiliches Komitee um die Mitte Stadt Luzern eine Online-Petition lanciert. Dies, um möglichst schnell möglichst viele Stimmen der Stadtluzerner einzufangen. Wie Karin Stadelmann, Präsidentin der Mitte Stadt Luzern sagt, war die Aktion ein voller Erfolg: «Wir sind sehr zufrieden. Ich glaube, wir hatten noch nie innerhalb von 24 Stunden über 1’000 Unterschriften.»

Den Unterzeichnerinnen liegt die Määs am Herzen – um das dem Stadtrat klarzumachen, gab es bei der Einreichung ein Lebkuchenherz dazu.

Am Mittwochmorgen hat das Komitee, bestehend aus Junge Mitte/Mitte Stadt Luzern, FDP Stadt Luzern und SVP Stadt Luzern, die Petition vor dem Stadthaus eingereicht. Allerdings kamen weniger Unterschriften zusammen, als sich das Komitee gewünscht hatte.

Von den 4’000 angepeilten Stimmen kamen innerhalb der zwei Wochen Laufzeit nur rund 3’300 gültige Stimmen zusammen. Stadelmann ist überzeugt, dass die Petition das Unterschriftenziel noch erreicht hätte. «Uns war es aber wichtig, jetzt ein Zeichen zu setzen, um allenfalls den Weg für weitere Vorhaben freizumachen.»

Verwendete Quellen
Weitere Quellen
Weniger Quellen anzeigen

Du bist noch kein Möglichmacher? Als Möglichmacherin kannst Du zentralplus unterstützen. Mehr erfahren.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Mach jetzt zentralplus möglich

Unterstütze mit einem freiwilligen Abo

Schon über 660 Personen stehen ein für Medienvielfalt in der Zentralschweiz. Denn guter Lokaljournalismus kostet Geld. Mit deinem freiwilligen Abo machst du zentralplus möglich. Wir sagen danke. Hier mehr erfahren

×
×
jährlich monatlich
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
CHF60.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
CHF180.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
CHF360.00 / Jahr
zentralplus unterstützen