Politik
Mittel um elf Prozent erhöht

Kanton Zug erhöht die Prämienverbilligung

Der Kanton Zug erhöht die Prämienverbilligung. (Bild: Emanuel Ammon/AURA)

Der Kanton Zug stockt die Prämienverbilligung deutlich auf. Gegenüber dem Vorjahr erhöht der Kanton die Mittel um rund elf Prozent. Zudem wird der Zugang vereinfacht. Neu kann der entsprechende Antrag auch online eingereicht werden.

Die Krankenkassenprämien steigen dieses Jahr im Kanton Zug im Schnitt um 6,5 Prozent an (zentralplus berichtete). Nun handelt der Kanton Zug: Er erhöht die Beitragssumme für die Prämienverbilligung von 60 Millionen auf über 66 Millionen Franken. Die Obergrenze des massgebenden Einkommens für den Antrag auf Prämienverbilligung wird zudem um 10'000 Franken auf 90'000 Franken erhöht.

Die Erhöhung der Beiträge erfolgt aufgrund der aktuellen Wirtschaftslage: «Bei steigenden Prämien kommen Haushalte mit einem knappen Budget schnell in Bedrängnis. Ganz besonders gilt dies in Kombination mit der höheren Inflation und einem allfälligen Wirtschaftsabschwung», schreibt der Kanton Zug in einer Medienmitteilung.

Die Anmeldung für die Prämienverbilligung ist neu via Internet möglich. Der Antrag kann aber auch weiterhin auf Papier eingereicht werden.

Verwendete Quellen
  • Medienmitteilung des Kantons Zug (Zum Zeitpunkt der Publikation noch nicht online)
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Apple Store IconGoogle Play Store Icon