Politik
Stadtparlament empfiehlt Initiative zur Annahme

Ja zum «Café Fédéral» am Bundesplatz

Der Grosse Stadtrat empfiehlt die Initiative für ein Bistro am Bundesplatz zur Annahme. (Bild: Webseite / cafe-federal.ch)

Der Grosse Stadtrat empfiehlt die Initiative für ein Café am Bundesplatz zur Annahme. Eine Mehrheit des Parlamentes setzte sich gegen die Mehrheit der SP und die SVP durch.

Seit rund zehn Jahren existiert die Idee eines Cafés auf dem Bundesplatz. Mit dem «Ja» des Grossen Stadtrates macht das geplante «Café Fédéral» am Bundesplatz nun einen weiteren Schritt in Richtung Realisierung.

Wer darf das Areal künftig nutzen?

Kritisiert wurde das Projekt im Stadtparlament etwa von der SP (zentralplus berichtete). Denn der Stadtrat will, dass die Initianten rund um den Architekten Iwan Bühler ihr Projekt «Café Fédéral» am Bundesplatz umsetzen dürfen. Dies geht der SP gegen den Strich. Eigentlich müssen Nutzungen öffentlicher Grundstücke für die Gastronomie ausgeschrieben werden. Das Argument, dass die Initianten bereits viel in ihr Projekt investiert haben, lässt die SP nicht gelten. Aus der Sicht der SP geht es nicht, dass die Stadt eine private Bauwirtschaft bevorzuge.

Von diesem Argument liess sich die Mehrheit des Grossen Stadtrates nicht überzeugen. Die Mitte, die FDP, die GLP und Teile der Grünen stimmten für das Projekt am Bundesplatz. Dagegen waren die SVP und eine Mehrheit der SP.

Über das «Café Fédéral» am Bundesplatz wird das Stadtluzerner Stimmvolk abstimmen (zentralplus berichtete). Wann dies der Fall sein wird, ist allerdings noch nicht bekannt.

Verwendete Quellen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.