Politik
Irreguläre Immigration nimmt zu

Illegale Migration: Aeschi ruft Bundesrat zum Handeln auf

Thomas Aeschi fordert vom Bundesrat «dringliche Massnahmen» (Bild: zvg)

Thomas Aeschi will, dass der Bundesrat «dringliche Massnahmen» gegen die zunehmende illegale Migration ergreift. Hintergrund ist der Anstieg illegaler Migration in die Schweiz.

Die neuesten Zahlen zu illegaler Migration des Bundesamtes für Zoll und Grenzsicherheit (BAZG) beunruhigen den Zuger Nationalrat Thomas Aeschi. Thomas Aeschi fordert nun «dringliche Massnahmen» zur Sicherung der Schweizer Landesgrenzen.

Im August 2022 gab es 5826 Aufgriffe von illegalen Migranten, in den beiden Vorjahren lag diese Zahl bei 1262 respektive 1706.

(Bild: Screenshot Twitter)

Covid erschwerte die illegale Migration

Seit der Flüchtlingskrise war die illegale Migration in die Schweiz rückläufig. So gab es im Jahr 2016 noch rund 49'000 Aufgriffe wegen illegaler Migration. Bis ins Jahr 2020 sank diese Zahl auf rund 11'000.

In den Jahren 2020 und 2021 haben die Coronabeschränkungen die Migration zusätzlich erschwert, wie das Staatssekretariat für Migration (SEM) im Juli gegenüber SRF begründete. Dieser Effekt falle im laufenden Jahr weg.

Verwendete Quellen
  • Mailverkehr mit dem BAZG
  • Artikel des SRF
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.