15'000ste Bewohnerin begrüsst

Horw ist schon lange eine Stadt – eigentlich

Monika Lustenberger (links) und Carmen Amrein an ihrem besonderen Termin mit Gemeindepräsident Ruedi Burkard. (Bild: Gemeinde Horw)

Horw ist und bleibt eine Gemeinde. Und dies, obwohl sich Horw schon länger «Stadt» nennen könnte. Vor kurzem konnte Gemeindepräsident Ruedi Burkard die 15'000ste Einwohnerin begrüssen.

Kurz vor Weihnachten konnte Horw eine Schnapszahl feiern. Die Gemeinde konnte ihre 15'000ste Bewohnerin begrüssen. Sie heisst Carmen Amrein und sie wusste bei der Anmeldung auf der Gemeinde noch nicht, dass sie eine spezielle Begrüssung erhalten wird.

Die Gemeinde hat so, quasi als Mitbeteiligte, nicht nur Carmen Amrein geehrt, sondern auch Monika Lustenberger und Michael Birrer. Diese haben sich als 14'999ste Einwohnerin und als 15'001ster Einwohner von Horw angemeldet.

Horw will eine Gemeinde bleiben

Gemeindepräsident Ruedi Burkard überreichte den drei «Rundungs-Bewohnerinnen» ein kleines Geschenk. Nicht dabei sein konnte Michael Birrer, da er arbeiten musste.

Eigentlich hat Horw schon länger eine Stadt-Grösse erreicht. Schon am 29. Juli 1968 zählt Horw mehr als 10'000 Einwohnerinnen und Einwohner. Doch Horw will sich weiterhin «Gemeinde» nennen.

Verwendete Quellen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon