Politik

Bis zu 5'000 Flüchtlinge werden in Luzern erwartet
Guido Graf: «Niemand muss mehrere Monate im Bunker sein»

Bis zu 5’000 ukrainische erwartet der bis im Juni. Nach Corona ist das die zweite grosse Krise, die das Gesundheits- und Sozialdepartement in kürzester Zeit stemmen muss. Im Video sagt der Luzerner Regierungsrat , wie lange die Kriegsflüchtlinge in Bunkern verharren müssen.

Ursprünglich 2’500, rechnet der Kanton inzwischen mit rund 5’000 Flüchtlingen, die bis Juni in Luzern ankommen. Für den Sozialdirektor ist klar: Trotz der massiv höheren Zahl muss der Kanton diese Flüchtlingswelle stemmen können. «Hier geht es um Menschen, die ein Anrecht haben auf ein Dach über dem Kopf», betont Graf. «Und das wollen die Luzerner Regierung, aber auch die Luzerner Bevölkerung ihnen bieten.»

Um das zu bewerkstelligen, hat der die Notlage erklärt und den kantonalen Führungsstab mit der Koordination der Arbeiten betraut. Von der neuen Anlaufstelle beim Inseli transportiert der Kanton die Schutzsuchenden in eine der vorbereiteten Unterkünfte.

Zur Unterbringung ist Kreativität gefragt

Stand Mittwoch stehen 530 Unterkunftsplätze zur Verfügung. Also gerade mal ein Zehntel der benötigten Plätze. «Für die Menge, die wir benötigen, ist Fantasie gefragt», räumt der Luzerner Gesundheits- und Sozialdirektor ein. So überlegt sich der Kanton beispielsweise die Umnutzung von Sporthallen. Oder das Aufstellen einer Container-Siedlung beim Hinterschlund (zentralplus berichtete).

Noch läuft jedoch nicht alles rund. Unter anderem löste der Kanton grosse Entrüstung aus, als bekannt wurde, dass einige in der Zivilschutzanlage Utenberg – einem Bunker unter Tage – unterkommen (zentralplus berichtete). Guido Graf versichert im Gespräch jedoch, dass die ukrainischen Flüchtlinge höchstens einen oder zwei Tage dort verbringen müssen. Es sei lediglich als Übergangslösung gedacht.

Die Situation derzeit sei hoch anspruchsvoll, erklärt Graf. «Vielleicht machen wir nicht alles 100 Prozent richtig», räumt der Regierungsrat ein. «Wir bitten hier jedoch um Verständnis.»

Im Video erklärt Guido Graf die Herausforderung, die mit den ukrainischen Flüchtlingen auf den Kanton Luzern zu kommen.

Verwendete Quellen
Weitere Quellen
Weniger Quellen anzeigen

Du bist noch kein Möglichmacher? Als Möglichmacherin kannst Du zentralplus unterstützen. Mehr erfahren.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

1 Kommentare
  1. schaltjahr, 26.03.2022, 11:56 Uhr

    Und wieder versucht sich der Luzerner Gesundheitsdirektor durch eine Herausfordrung durchzuwursteln und es zeigt sich erneut, dass die Regierung ach auf die Flüchtlingsankunft in keiner Weise vorbereitet ist .. Nicht Mittelmass, sondern Abeschlagen am Ende der Rangliste eimal mehr. der Regierungsrat des Kantons Luzern. Herr Graf, die Bevölkerung ist Bereit und wird handeln, hören sie auf zu Bremsen und wieder einmal nur die Probleme zu sehen ..

    2 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter

Mach jetzt zentralplus möglich

Unterstütze mit einem freiwilligen Abo

Schon über 660 Personen stehen ein für Medienvielfalt in der Zentralschweiz. Denn guter Lokaljournalismus kostet Geld. Mit deinem freiwilligen Abo machst du zentralplus möglich. Wir sagen danke. Hier mehr erfahren

×
×
jährlich monatlich
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
CHF60.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
CHF180.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
CHF360.00 / Jahr
zentralplus unterstützen