Politik
Projekt auf dem Bundesplatz

Grüne Stadt Luzern ist für das «Café Fédéral»

So visualisiert das Initiativkomitee ihr Projekt am Bundesplatz. (Bild: Webseite / cafe-federal.ch)

An der letzten Mitgliederversammlung des Jahres haben die Grünen Stadt Luzern die Ja-Parole zum Café Fédéral gefasst. Die Grünen erhoffen sich vom Projekt, eine Aufwertung des Bundesplatzes.

Das denkmalgeschützte Servicegebäude auf dem Bundesplatz soll in ein Café umgebaut werden. Diese Idee existiert seit rund zehn Jahren. Die Volksinitiative «Für den Erhalt des Servicegebäudes und der Lindenbäume am Bundesplatz» wird das Vorhaben nun an die Urne bringen (zentralplus berichtete). Der Grosse Stadtrat befürwortet das Projekt mehrheitlich.

Fehlende Ausschreibung sorgt für Kritik– doch die Vorteile überwiegen

Auch die Grünen der Stadt Luzern stehen mehrheitlich hinter dem Projekt. Nachdem bereits eine Mehrheit der Fraktion im Grossen Stadtrat für das Projekt gestimmt hat, haben auch die Parteimitglieder an einer Versammlung vom 18. Oktober die Ja-Parole zur Volksinitiative gefasst. «Für die Grünen steht im Vordergrund, dass mit dem Café Fédéral der öffentliche Raum aufgewertet wird. Begrünung, Belebung und das ohne Kompromiss beim Denkmalschutz», wird Co-Präsidentin Christa Wenger in einer Medienmitteilung zitiert.

An der Mitgliederversammlung wurde aber auch Kritik am Verfahren geäussert, da die Konzession nicht öffentlich ausgeschrieben wurde. Eigentlich müssen Nutzungen öffentlicher Grundstücke für die Gastronomie ausgeschrieben werden. Bei Annahme der Initiative würde aber des Projektes «Café Fédéral» umgesetzt, welches vom Architekten Iwan Bühler initiiert wurde.

Verwendete Quellen
  • Medienmitteilung der Grünen Stadt Luzern
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.