Politik
Ursprünglich wollte keine Partei kandidieren

FDP kandidiert nun doch für den Gemeinderat Buchrain

Mit Ruedi Peterhans kandidiert nun doch ein Parteivertreter für den Buchrainer Gemeinderat. (Bild: ber)

Die FDP nominiert mit Ruedi Peterhans nun doch einen Kandidaten für die Nachfolge des abtretenden Sozialvorstehers Stephan Betschen (FDP). Der zweite Wahlgang findet am 30. Oktober statt.

Jetzt also doch: Mit der FDP kandidiert immerhin eine Partei für den zweiten Wahlgang der Buchrainer Gemeinderatswahlen.

Ruedi Peterhans tritt am zweiten Wahlgang für die FDP an. Die FDP beschreibt den viermaligen Familienvater als emphatisch und menschlich. Ein politisches Mandat hat der 61-Jährige zwar nie innegehabt, jedoch amtierte er während zehn Jahren als Ortsparteienpräsident der Aargauer Gemeinde Niederwil.

Ursprünglich hat keine Partei eine passende Kandidatin gefunden

Die Gemeinderatswahl hat seit Monaten für Aufsehen gesorgt. Unter Umständen hätte nämlich gedroht, dass ein Bürger das Amt übernehmen muss, ohne dies zu wollen (zentralplus berichtete). Weil bei der Gemeinde Buchrain kein Wahlvorschlag eingegangen ist, hat diese Blankolisten zur Wahl versendet. Im Prinzip hätte jeder gewählt werden können, der in der Gemeinde lebt und das 18. Lebensjahr vollendet hat. Da es in Luzern einen Amtszwang gibt, hätte die Gewählte das Amt antreten müssen.

Es braucht einen zweiten Wahlgang

Immerhin haben sich bei der Wahl vom 25. September doch noch drei Parteilose zur Wahl gestellt. Jedoch hat keiner von ihnen das absolute Mehr erreicht. Damit ist ein zweiter Wahlgang fällig. Mit Bruno Grossrieder und Ueli Unternährer treten auch zwei der parteilosen Kandidaten des ersten Wahlgangs zum zweiten Wahlgang an, wie die «Luzerner Zeitung» berichtet.

Mit Ruedi Peterhans sehen sich die beiden Parteilosen im zweiten Wahlgang nun einem Kandidaten gegenüber, der von einer Partei offiziell nominiert ist.

Der zweite Wahlgang findet am 30. Oktober statt.

Verwendete Quellen
Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.