Politik
Zuger Wahlumfragen

Diese Kandidierenden sind velo- und klimafreundlich

Welche Kandidierenden bei den Zuger Wahlen sind besonders velo- und klimafreundlich? Zwei Umfragen bringen Licht ins Dunkel. (Bild: Andreas Busslinger)

Welcher Kandidat tritt gerne in die Pedale? Und welche Kandidatin ist besonders klimafreundlich? Zwei Wahlumfragen bringen Licht ins Dunkel.

Rund 80 Kandidierende für den Regierungs-, Kantons- und Gemeinderat haben an der Wahlumfrage von Pro Velo Zug teilgenommen. Sie mussten neun Fragen mit Werten von 1 bis 10 bewerten. Dazu gehörte beispielsweise die Frage nach der Förderung von autoarmem Wohnen oder die Frage nach kostenlosen Leihvelos für die Bevölkerung.

Insgesamt habe sich gezeigt, dass das Kandidierendenfeld dem Velo gut gesinnt sei, schreibt Pro Velo Zug in einer Mitteilung. Im Gesamtschnitt kommen die velofreundlichsten Kandidaten von den Alternativen-die Grünen (ALG), aber auch in anderen Parteien stehen velofreundliche Kandidatinnen zur Wahl.

Pro Velo nehme die Kandidierenden beim Wort und werde bei der nächsten Kandidatur analysieren, inwiefern die gewählten Politiker sich bei konkreten Sachgeschäften fürs Velo eingesetzt hätten, heisst es weiter. Denn noch immer verfüge das Zuger Velonetz über entscheidende Lücken.

Kampf gegen Klimawandel: «Erschreckende Einblicke»

Eine umfassendere Umfrage, dafür mit weniger Teilnehmerinnen, führte Klimastreik Zug durch (zentralplus berichtete). «Es ist erfreulich, wie viele sehr gute Resultate erzielt wurden, die optimistisch stimmen im Kampf gegen die Klimakrise. Auf der anderen Seite gab es jedoch auch erschreckende Einblicke in die Haltung von einigen – vor allem, aber nicht nur – bürgerlichen Politikern», lässt sich Finn Küttel vom Klimastreik Zug in einer Mitteilung zitieren.

In der Tendenz zeigten die Resultate, dass jung und links besser abschneide. Auch stehe die ALG sowohl im Klimaschutz als auch bei der Klimagerechtigkeit tendenziell besser da als die SP. Die innerparteilichen Differenzen seien aber gleichzeitig sehr gross, heisst es weiter.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.