Urs Raschle bekommt Finanzen

Der Zuger Stadtrat hat seine Ämter verteilt

Der neue Zuger Stadtrat fotografiert im Stadthaus Zug. Jetzt wurden die Ämter verteilt. (Bild: zvg)

Der neu gewählte Stadtrat in Zug hat sich konstituiert. Die Verteilung der Ämter birgt wenig Überraschungen. Sie gilt bis 2026.

Der neu gewählte Zuger Stadtrat hat sich heute konstituiert, wie er am Dienstag in einer Medienmitteilung bekannt gab. Dabei gibt es eine Premiere. Mit der Wahl von André Wicki zum Stadtpräsidenten ist zum ersten Mal in der Geschichte ein SVP-Politiker an die Spitze der Stadt Zug gewählt worden (zentralplus berichtete).

Die Zusammensetzung des Stadtrats für die Legislatur 2023 bis 2026 sieht wie folgt aus:

  • Präsidialdepartement: André Wicki, SVP (Stellvertreterin: Eliane Birchmeier)
  • Finanzdepartement: Urs Raschle, Die Mitte (Stellvertreter: André Wicki)
  • Bildungsdepartement: Etienne Schumpf, FDP (Stellvertreterin: Barbara Gysel)
  • Baudepartement: Eliane Birchmeier, FDP (Stellvertreter: Etienne Schumpf)
  • Departement Soziales, Umwelt und Sicherheit: Barbara Gysel, SP (Stellvertreter: Urs Raschle)
  • Stadtschreiber: Martin Würmli (Stellvertreter: Beat Moos)
Verwendete Quellen
  • Medienmitteilung des Stadtrats Zug
3 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon